Jovic schwärmt von seiner Zeit bei Eintracht Frankfurt

via Sky Sport Austria

Luka Jovic erfüllt sich in der kommenden Saison einen Kindheitstraum und stürmt für Real Madrid. Eintracht Frankfurt wird aber immer einen Platz im Herzen des Serben haben.

Bei seiner Vorstellung bei den Königlichen im Juni erklärte sich Jovic kurzerhand zum „glücklichsten Menschen der Welt“. Für den 21-Jährigen ging mit dem Wechsel zu Real Madrid ein Kindheitstraum in Erfüllung und er sei „sehr froh, dem größten Klub der Welt anzugehören.“

Joelinton vor Sprung in die Premier League

Seine Zeit bei Eintracht Frankfurt wird der Serbe allerdings nie vergessen, wie er in einer Botschaft in der Players Tribune nun verrät. „Ich werde die Eintracht immer lieben und schätzen, denn das ist ein Klub, in dem es nicht um Geld oder teure Spieler geht. Stattdessen geht es um Teamchemie und einen unglaublichen Zusammenhalt mit den Fans“, schwärmt Jovic.

Und weiter: „Ich habe wirklich angefangen, Fußball wieder zu genießen, als ich hierher gezogen bin. Als wir 2018 den DFB-Pokal gewonnen haben, war die Atmosphäre im Stadion und in der Stadt elektrisierend. Ich habe eine Menge Freunde in Frankfurt gefunden, die ich mein Leben lang behalten werde.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

@lukajovic adelt die Fans von @eintrachtfrankfurt! #SkyBuli #LaLiga #Eintracht #Frankfurt #SGE #Real #Madrid #Zitat #quote #Spruch #Grafik

Ein Beitrag geteilt von Sky Sport Austria (@skysportaustria) am

Besonderen Eindruck hat das Aus im Halbfinale der Europa League beim FC Chelsea hinterlassen: „Es war wahrscheinlich das einzige Mal, das ich Tränen vergossen habe, weil ich traurig war und es war nicht einmal direkt nach dem Elfmeterschießen“, berichtet der Torjäger:

„Es war, als wir das Spielfeld verlassen haben und ich gesehen habe, wie die Eintracht-Fans die Hymne mit Tränen in den Augen gesungen haben, obwohl wir verloren haben. Es war eine neue Erfahrung für mich – für Fans zu spielen, die dich unterstützen, obwohl du verlierst. Das ist selten im Fußball und ich bin traurig, dass ich Frankfurt verlasse, denn der Verein hat meine Karriere verändert.“

Bayern und BVB wohl an russischem Stürmer interessiert

Natürlich freut sich Jovic auf seine neue Aufgabe, ließ es sich aber nicht nehmen, der Eintracht nochmal explizit zu danken. Jovic beendet seine Botschaft mit folgenden Worten: „Ich möchte mich beim Klub und den Fans von Eintracht Frankfurt bedanken, dass sie zwei Jahre dafür gesorgt haben, dass ich mich zu Hause gefühlt habe.“

Das letzte Wort des sonst in englischer Sprache verfassten Textes ist in deutsch und heißt einfach: „Danke.“

18-07-21-07-golf-the-open

Aktuelle Videos

  • Beiträge
    ADMIRAL Bundesliga

    VOTING: Wer hat das Tor der 16. Runde erzielt?

  • Beiträge
    Premier League

    Einfluss von Rangnick? Bankplatz von CR7 sorgt für Wirbel

  • Beiträge
    ADMIRAL Bundesliga

    Ilzer nach der Niederlage gegen Austria: „Schwierige Phase in der Meisterschaft“

  • Beiträge
    ADMIRAL Bundesliga

    Hofmann nach Feldhofer-Bekanntgabe: „Hat mir richtig viel Spaß gemacht“

  • Beiträge
    ADMIRAL Bundesliga

    Heinle: „Remis gegen Rapid geht absolut in Ordnung“

  • Beiträge
    Premier League

    Manchester United erkämpft Punkt gegen Chelsea

  • Beiträge
    ADMIRAL Bundesliga

    Barisic verkündet im Sky-Interview: Feldhofer wird neuer Rapid-Trainer

  • Beiträge
    ADMIRAL Bundesliga

    Ried-Heimfestung hält auch gegen Rapid

Beitragsbild: Gettyimages