PYEONGCHANG-GUN, SOUTH KOREA - FEBRUARY 12:  Maren Lundby of Norway celebrates winning gold as she lands her jump during the Ladies' Normal Hill Individual Ski Jumping Final on day three of the PyeongChang 2018 Winter Olympic Games at Alpensia Ski Jumping Centre on February 12, 2018 in Pyeongchang-gun, South Korea.  (Photo by Clive Mason/Getty Images)

Lundby springt zu Gold, Iraschko-Stolz verpasst Medaille

via Sky Sport Austria

Pyeongchang (APA) – Skispringerin Daniela Iraschko-Stolz hat die Medaillenränge bei den Olympischen Spielen in Südkorea als Sechste verpasst. Auf Rang drei fehlten der Silbermedaillengewinnerin von 2014 am Montag in Alpensia fast 18 Punkte. Gold sicherte sich Topfavoritin Maren Lundby, die Norwegerin gewann vor der Deutschen Katharina Althaus und der Japanerin Sara Takanashi.

Vor Iraschko-Stolz lag auch noch die deutsche Titelverteidigerin Carina Vogt und die unter neutraler Flagge antretende Russin Irina Awwakumowa. Chiara Hölzl als Elfte und Jacqueline Seifriedsberger als 13. spielten in der Medaillenvergabe keine Rolle. Damit hält Österreich nach drei Wettkampftagen bei weiterhin einer Medaille. Rodler David Gleirscher hatte am Sonntag sensationell Gold geholt.

Artikelbild: Getty Images