GEPA-29031480009 - WIEN,AUSTRIA,29.MAR.14 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, SK Rapid Wien vs SK Sturm Graz. Bild zeigt den Jubel von Terrence Boyd, Christopher Dibon und Mario Sonnleitner (Rapid). Keywords: Wien Energie. Foto: GEPA pictures/ Philipp Brem

Madl: “Freistoß ein typisches Hanappi-Geschenk”

via Sky Sport Austria

Im Auftaktspiel der 30. Runde schlägt der den mit 2:0 (2:0). Die Stimmen zum Spiel von Sky Sport Austria.

 

():

…über das Spiel: „Es wäre uns am liebsten, wenn es immer so laufen würde. Wir hatten einen Superstart. Nach 10 Minuten 2:0 zu führen. Der Sieg ist verdient, wir hatten jede Menge Chancen. Hätten vielleicht ruhiger spielen können, um höher zu gewinnen. Für das kommende Derby bedeutet dieser Sieg gar nichts, das wird ein anderes Spiel, eine schöne Aufgabe.“

…über seinen Treffer: „Ab und zu trifft man die Bälle gut. Heute war es so, gut so.“

…über die Situation bei Rapid: „Wir haben jetzt vier Spiele gewonnen, brauchen nicht alles schlecht zu reden. Wir spielen, um die Spiele zu gewinnen und das machen wir momentan gut. Sicher können wir noch einiges verbessern, aber ich spiele lieber mal nicht so gut und gewinnen, als gut zu spielen und nichts davon zu haben.“

(Trainer ):

…über das Spiel: „Es gibt vieles auszusetzen, aber wichtig ist, dass wir gewonnen haben. Wir sind gut ins Spiel gekommen und sind durch zwei Standards in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit haben wir genug Räume vorgefunden, konnte diese aber nicht in Tore ummünzen. Die Mannschaft ist hinten bombensicher gestanden und hat kaum was zugelassen. Schade, dass wir unsere Konter nicht genutzt haben, da waren einige schöne Spielzüge dabei. Der Sieg ist nicht unverdient zustande gekommen.“

…über die Siegesserie: „Wir sind froh, dass wir das Spiel gegen einen erwartet schweren Gegner gewonnen haben. Spielerische müssen wir uns noch steigern, aber zeitweise haben die Burschen gezeigt, dass sie sehr gut Fußball spielen können.“

…über das kommende Derby: „Ich gehe davon aus, dass wir genügend Selbstvertrauen haben. Ein Derby ist immer sehr interessant, aber es wird bei 0 beginnen wie jedes Spiel.“

():

…über das Spiel: „Rapid hat uns nicht ins Spiel kommen lassen, hat das sehr geschickt gemacht. Wir waren ohne Ball zu unbeweglich, dadurch sind wir nie in die gefährliche Zone gekommen und Rapid hat uns durch zwei Standardsituationen besiegt. Wenn man im Hanappi 2:0 nach 10 Minuten hinten ist, dann ist es schwer.“

…über diese beiden Standardsituationen: „Der erste Freistoß war ein typisches Hanappi-Geschenk, das war nie und nimmer ein Foul. Dass der Steffen Hofmann ein klasse Freistoßschütze ist, wissen wir alle. Beim zweiten haben wir uns einfach schlecht verhalten.“

…über die Saisonziele: „Wir wollen so viele Punkte wie möglich sammeln und natürlich im Cup weiterkommen.“

(Trainer ):

…über das Spiel: Das erste Tor war ein Geschenk, das war kein Foul. Aber Hofmann trifft extrem gut. Das zweite Tor war unser Fehler. Unser Torwart muss normalerweise ein bisschen weiter von der Linie weg stehen. Das macht er oft gut, aber hier hat er es schlecht gemacht.“

(Sky Experte):

…über das Spiel: „Erste Hälfte war Rapid viel stärker, sie haben auf den Sieg gespielt. Sturm hat sich in der zweiten Halbzeit ein wenig gezeigt, aber nach neun Minuten war das Spiel entschieden.“