Video enthält Produktplatzierungen

Mählich: “Drei Punkte könnten zu wenig sein”

via Sky Sport Austria

Der SK Sturm Graz unterlag in der 20. Runde zuhause dem LASK mit 0:3 (Spielbericht + VIDEO-Highlights). Es war die erste Niederlage unter Trainer Roman Mählich. In den ersten fünf Spielen mit dem neuen Trainer holte Sturm elf Punkte und setzte sich in den Top 6 fest. Zwei Runden vor Ende des Grunddurchgangs droht den Grazern nun die Qualifikationsrunde.

Nach der Niederlage gegen den LASK sind die Grazer nur noch einen Punkt vor dem Tabellensiebenten Rapid. Rapid hat mit einem Auswärtsspiel in Mattersburg und dem Heimspiel gegen Hartberg ein lösbares Restprogramm. Sturm hingegen muss noch bei Tabellenführer Salzburg (Sonntag ab 16 Uhr live auf Sky Sport Austria HD) ran und hat dann in der 22. Runde die Wiener Austria zu Gast.

Roman Mählich ist sich der prekären Lage bewusst: “Es kommt immer darauf an, wie die anderen beiden Mannschaften spielen in den verbleibenden zwei Runden. Ich habe es mir nicht durchgerechnet, aber ich nehme an, dass drei Punkte möglicherweise zu wenig sein könnten. Mir ist es lieber weniger zu rechnen und sich gut auf die nächsten Spiel vorzubereiten.”

LASK setzt Erfolgslauf gegen Sturm fort