Manfred Schmid zu Verhandlungen mit der Austria: „Hat ein klares Vertragsangebot gegeben, das ich akzeptiert habe“

via Sky Sport Austria

In der Sendung Talk & Tore am Montagabend war unter anderem auch Manfred Schmid zu Gast. Der ehemalige Co-Trainer von Peter Stöger beim 1. FC Köln und Borussia Dortmund wurde in den vergangenen Monaten auch als Trainer bei seinem „Herzensverein“ FK Austria Wien gehandelt.

Schmid: „Hat ein klares Vertragsangebot gegeben“

Die Wiener Austria entschied sich aber bekanntermaßen für Thomas Letsch. Und das obwohl Schmid nach konkreten Verhandlungen mit dem damaligen Sportdirektor Franz Wohlfahrt bereits Einigung erzielt hatte: „Es hat ein klares Vertragsangebot gegeben, das ich auch akzeptiert habe. Aber ein paar Tage später kam dann der Anruf, dass sie sich für Letsch entschieden haben. Das akzeptiere ich auch so. Ich bin natürlich enttäuscht, aber es ist jetzt nicht so, dass ich nicht mehr zur Austria will.“

Schmid: „Habe Erfahrung genug“

Den Job als Cheftrainer bei einem Bundesligisten traut sich Schmid ohne Weiteres zu: „Ich bin der Meinung, dass ich Erfahrung genug habe, um das Traineramt auszuüben.“