Mann gegen Mann: Salzburg und Marseille im Spielervergleich

via Sky Sport Austria

Der FC Salzburg trifft in der Europa League am Donnerstagabend auf Olympique Marseille und will im ausverkauften Hexenkessel Stade Vélodrome den ersten Schritt Richtung Finale machen. Bereits in der Gruppenphase stand man sich gegenüber, im Halbfinale werden die Karten allerdings neu gemischt.

Der Mann-gegen-Mann-Vergleich

Tor: Alexander Walke vs. Yohann Pelé

Im Tor kommt es zum Duell der beiden jeweils ältesten Spieler beider Mannschaft. Der 35-Jährige Marseille-Schlussmann mit dem klangvollen Namen Pelé ist der Vertreter des verletzten Stammkeepers Mandanda und bei den Franzosen eigentlich nur zweite Wahl im Tor. In den heißen Duellen mit Dortmund und Lazio hat Walke bewiesen, dass auch in enormen Drucksituationen auf den 34-Jährigen Verlass ist. Zudem blieb der Deutsche in der Europa League 5 Mal ohne Gegentreffer, sein Gegenüber Pelé dagegen nur 2 Mal bei allerdings nur sechs Spielen.

Punkt für Salzburg

Wen würdet Ihr wählen?

Rechter Verteidiger: Stefan Lainer vs. Bouna Sarr

Lainer bereitete in dieser Europa-League-Saison bereits 5 Tore vor und erzielte im letzten Heimspiel gegen Lazio Rom den so wichtigen Treffer zum 4:1, der die Salzburger ins Halbfinale beförderte. Wie Lainer stand auch Marseilles Rechtsverteidiger Sarr in allen 12 Europacup-Spielen (1 Tor, 0 Assists) auf dem Feld, absolvierte allerdings nicht alle Partien über die volle Distanz – Dauerbrenner Lainer hingegen schon.

Punkt für Salzburg

Wen würdet Ihr wählen?

Innenverteidiger: André Ramalho vs. Rolando

Wie Ramalho bei den Salzburgern ist auch Marseilles Rolando eine unverzichtbare Stütze in der Hintermannschaft der Südfranzosen. Bei der Passquote besitzt Rolando (90 Prozent) zwar leichte  Vorteile gegenüber Ramalho (82 Prozent), was durch das deutlich risikofreudigere Aufbauspiel der Salzburger zu erklären ist. Einen klaren Sieger gibt es in diesem Aufeinandertreffen nicht.

Unentschieden

Wen würdet Ihr wählen?

Innenverteidiger: Duje Caleta-Car vs. Adil Rami

Etwas deutlicher wird es da im Duell zwischen Caleta-Car und Rami. Der 1, 90 Meter große Franzose ist mit seiner großen Erfahrung aus der Verteidigung der Franzosen nicht wegzudenken und konnte mit dem FC Sevilla bereits ein Mal die Europa League gewinnen. Bei Caleta-Car wurde besonders im Viertelfinal-Hinspiel gegen Lazio deutlich, dass dem Talent aufgrund seines Alters die “europäische” Reife in Drucksituationen (noch) fehlt.

Punkt für Marseille

Wen würdet Ihr wählen?

Linker Verteidiger: Andreas Ulmer vs. Jordan Amavi

Die Verletzung von Stamm-Linksverteidiger Sakai bedeutet einen herben Verlust für Marseille, das stattdessen auf den von Aston Villa ausgeliehenen Amavi zurückgreifen muss. In neun EL-Spielen gelang dem 24-Jährigen ein Assist. Ulmer absolvierte alle 12 Partien über die volle Spielzeit und kommt auf ein Tor und zwei Vorlagen. Dieses Duell geht an den erfahrenen 32-jährigen Ulmer.

Punkt für Salzburg

Wen würdet Ihr wählen?

Mittelfeld: Amadou Haidara vs. Maxime Lopéz

Es folgt das Duell zweier 20-Jähriger im zentralen Mittelfeld. Marseille-Eigengewächs Lopéz hat sich wie Salzburgs Haidara mit starken Leistungen zu einer unverzichtbaren Stütze entwickelt und besticht mit großartiger Ballbehandlung und Dynamik. Haidara besitzt gegenüber dem 1,67 Meter kleinen Lopéz allerdings körperliche Vorteile, die in einem zweikampfbetonten Spiel den Unterschied ausmachen können.

Punkt für Salzburg

Wen würdet Ihr wählen?

Mittelfeld: Diadie Samassékou vs. Luiz Gustavo

Salzburgs wertvollster Spieler (15 Millionen Euro Marktwert) spielt trotz seiner erst 22 Jahre ein konstante Saison ohne echte Ausreißer nach unten. Auch der ehemalige FC-Bayern-Profi Luiz Gustavo liefert solide Leistungen, hat seinen Zenit allerdings bereits überschritten. In einer hitzigen Atmosphäre könnte dem Brasilianer zudem sein hitziges Temperament einen Strich durch die Rechnung machen. In der Liga kassierte Gustavo bereits 9 gelbe Karten und flog ein Mal mit Rot vom Platz.

Punkt für Salzburg

Wen würdet Ihr wählen?

Mittelfeld: Xaver Schlager vs. Florian Thauvin

Thauvin ist bei Olympique Marseille DER Spieler der Saison – in 47 Partien war der Flügelspieler an 39 Treffern direkt beteiligt (22 Tore, 17 Assists). Hat der 25-Jährige, der in Frankreich schon mit Bayern-Star Franck Ribéry verglichen wird, einmal Tempo aufgenommen, ist er zumeist nur noch per Foul zu stoppen. Schlager gelang in diesem Jahr zwar sein Durchbruch bei den “Roten Bullen”, mit den Zahlen von Thauvin kann der 20-Jährige aber nicht mithalten.

Punkt für Marseille 

Wen würdet Ihr wählen?

Mittelfeld: Valon Berisha vs. Lucas Ocampos

Mit 5 Treffern und einem Assist ist Berisha der Salzburger Topscorer in der Europa League. Das ewige Talent Ocampos steht dem mit 4 El-Toren und einer Vorlage aber nicht viel nach und ist insgsamt der zweitbeste Scorer der Franzosen. Sowohl der Argentinier als auch Berisha können mit einer einzigen Aktion ein Spiel entscheiden. Deshalb gibt es für uns hier keinen klaren Sieger.

Unentschieden 

Wen würdet Ihr wählen?

Angriff: Hee-Chan Hwang vs. Dimitri Payet

OM-Kapitän Dimtri Payet fungiert bei den Franzosen als Bindeglied zwischen Mittelfeld und Angriff. Der 37-malige französische Nationalspieler hat seine Füße bei nahezu jedem Angriff im Spiel und schlägt zudem brandgefährliche Standards. Payet ist eher Vorbereiter als Vollstrecker und auf dem Feld fast überall zu finden – 20 Vorlagen in 42 Pflichtspielen sprechen eine deutliche Sprache. Im Duell mit Vize-Europameister Payet bleibt der agile Hwang nur zweiter Sieger.

Punkt für Marseille

Wen würdet Ihr wählen?

Angriff: Munas Dabbur vs. Konstantinos Mitroglou

Der bullige Mitroglou wartet in dieser Saison in der Europa League noch immer auf seine erste Torbeteiligung. Ganz anders sieht es da schon beim fleißigen Dabbur aus: 5 Tore und 3 Assists stehen in diesem Bewerb bisher auf dem Konto des Salzburger Angreifers, der dieses direkte Duell für sich entscheidet. Mit seinen insgesamt 36 Scorerpunkten in 48 Partien stellt Dabbur eine unverzichtbare Stütze in der Abteilung Attacke bei den Salzburgern dar.

Punkt für Salzburg

Wen würdet Ihr wählen?

Endergebnis: 8:5 für Salzburg

Der FC Salzburg hat bewiesen, dass man vor großen Namen wie Dortmund und Lazio keine Angst hat. In beiden Spielen ging die Elf von Trainer Marco Rose auf dem Papier als Außenseiter in die Partie und mischte bereits zwei Mal Europas Elite gehörig auf. Und aller guten Dinge sind bekanntlich drei.

Artikelbild: GEPA

5 Gründe: Deshalb schafft es Salzburg (nicht) ins Europa-League-Finale

Quiz: Wie gut kennst du Olympique Marseille?