ManUtd dreht Partie gegen Midtjylland, Neapel out

via Sky Sport HD

(SID) – Ein Teenager hat das große Manchester United bei seinem Pflichtspiel-Debüt vor der ganz großen Blamage bewahrt. Der erst 18 Jahre alte Marcus Rashford schoss Englands kriselnden Rekordmeister Manchester United in der Europa League mit zwei ganz wichtigen Toren zu einem erst am Ende ungefährdeten 5:1 (1:1)-Sieg im Zwischenrunden-Rückspiel gegen die Dänen vom FC Midtjylland und damit ins Achtelfinale. Der Österreicher Martin Pusic wurde bei den Gästen in der 79. Minute eingewechselt. Daniel Royer saß hingegen 90 Minuten auf der Bank.

Midtjylland, das das Hinspiel 2:1 gewonnen hatte, war im Old Trafford durch Pione Sisto (27.) in Führung gegangen und schnupperte an der Sensation. ManUnited kam durch ein Eigentor von Nikolaj Bodurow (32.) zum Ausgleich, verschoss aber durch Juan Mata 43.) einen Foulelfmeter. Nach der Pause schlug Rashfords große Stunde: Der U21-Stürmer der Red Devils traf zunächst zur Führung (63.) und erzielte schließlich auch das vorentscheidende 3:1 (75.). Ander Herrera (87./Handelfmeter) und Memphis Depay (90.) erhöhten noch.

starter-sport-beitrag

Villareal schaltet Neapel aus

Der SSC Neapel scheiterte durch ein 1:1 (1:0) gegen den FC Villarreal, der das erste Aufeinandertreffen 1:0 für sich entschieden hatte.

Die Runde der letzten 16 wird am Freitag (13.00 Uhr) im Schweizer Nyon ausgelost und wird am 10. sowie 17. März ausgespielt. Ab dem Achtelfinale können auch Mannschaften aus dem gleichen Land gegeneinander gelost werden.

Bild: Getty Images