Marc Janko: „Altach kann mitnehmen, dass sie trotz Unterzahl die bessere Mannschaft waren“

via Sky Sport Austria
  • Zvonimir Soldo: „Wir haben Geduld gehabt und im richtigen Moment getroffen“
  • Alexander Pastoor: „Es war nicht verdient, aber Tore entscheiden das Spiel“
  • Andreas Leitner: „Schön zu wissen, dass man Gutes geleistet hat“
  • Hans Krankl: „Es war ein Blackout von Kobras“

 

FC Flyeralarm Admira schlägt den CASHPOINT SCR Altach mit 2:0. Alle Stimmen zur Partie bei Sky X.

 

FC Flyeralarm Admira – CASHPOINT SCR Altach, 2:0 (0:0)

Schiedsrichter: Stefan Ebner

 

Zvonimir Soldo (Trainer FC Flyeralarm Admira):

…nach dem Spiel: „Hut ab, es war nicht einfach gegen so einen starken Gegner. Unser Torwart hat sehr gut reagiert, er ist gut drauf. Wir haben Geduld gehabt und im richtigen Moment getroffen.“

 

Andreas Leitner (Tormann FC Flyeralarm Admira):

…nach dem Spiel: „Schön zu wissen, dass man Gutes geleistet hat. Es ist ein lang ersehntes Gefühl, dass wir drei Punkte in der Südstadt feiern können. Wir haben gut gearbeitet in der Vorbereitung und davon profitiert man, ich bin froh, dass es so gut läuft. Umso schöner, dass wir am Schluss den Sack zugemacht haben. Der Blick auf die Tabelle bringt jetzt nicht ganz so viel, das Gefühl müssen wir uns einspeichern.“

 

Alexander Pastoor (Trainer CASHPOINT SCR Altach):

…nach dem Spiel: „Wir haben völlige Kontrolle über das Spiel gehabt, haben uns viele Riesenchancen erarbeitet, der Tormann der Admira war sehr gut drauf. Es war nicht verdient, aber Tore entscheiden das Spiel. Kobras hat den Ball falsch getroffen und dann war es eine natürliche Reaktion mi der Hand hinzugehen.“

 

Hans Krankl (Sky Experte):

…nach dem Spiel: „Der Ausschluss war natürlich für Altach ein Wahnsinn, so lange Zeit mit einem Mann weniger. Die Leistung vom Admira-Tormann war großartig. Es war ein Blackout von Kobras, vielleicht wäre es besser gewesen, er hätte sich umgedreht, dann hätte er den Ball aber vielleicht nicht mehr erwischt.“

 

Marc Janko (Sky Experte):

…nach dem Spiel: „Großes Selbstvertrauen, wenn der Tormann so gut hält. Man darf aber nicht jedes Spiel so viele Großchancen zulassen, sonst wird es schwer im Abstiegskampf. Wenn man so lange in Überzahl spielt, darf man Altach nicht so viele Räume geben, da muss man enger beim Mann stehen. Die Admira hat jetzt Selbstvertrauen, aber jetzt geht es erst richtig los. Es ist eine ganz andere Situation jetzt. Altach kann mitnehmen, dass sie trotz Unterzahl die bessere Mannschaft waren.“