WIESBADEN, GERMANY - AUGUST 22: Head Coach Marc Kienle of Wiesbaden reacts during the Third league match between SV Wehen Wiesbaden and VfB Stuttgart II at BRITA-Arena on August 22, 2014 in Wiesbaden, Germany. (Photo by Ronald Wittek/Bongarts/Getty Images)

Marc Kienle wird nicht Trainer der SV Ried

via Sky Sport Austria

Wie die SV Ried bekanntgab wird Marc Kienle nicht der neue Cheftrainer. Der 43-jährige hat aus familiären Gründen abgesagt. „Ich möchte mich aufrichtig für das große Vertrauen der SV Ried bedanken. Es war für mich eine sehr schwierige Entscheidung. Ich habe mich sehr intensiv mit dem Verein beschäftigt. Letztendlich habe ich mich aber aus familiären Gründen entschieden, diesen Job nicht anzunehmen. Ich habe zwei Kinder im schulpflichtigen Alter. Gemeinsam mit meiner Frau habe ich vor Kurzem einen Betrieb aufgebaut. Ich möchte deshalb versuchen, einen Job in der Nähe unseres Wohnorts zu finden“, erklärt Marc Kienle in einer Presseaussendung des Vereins.

Jetzt soll in Ried trotzdem so schnell als möglich ein Nachfolger für Paul Gludovatz gefunden werden.

„Wir müssen die Entscheidung von Marc Kienle natürlich respektieren. Und wir wünschen ihm alles Gute, dass er seine Ziele verwirklichen kann. Wir wissen aber auch, dass wir jetzt nicht einen Trainer verloren, sondern einen neuen Freund dazu gewonnen haben, der uns in den nächsten Jahren auch hilfreich zur Seite stehen wird. Wir werden jetzt über unsere nächsten Schritte beraten, damit wir bald eine Lösung in der Cheftrainer-Frage präsentieren können“, hegt Ried- Manager Stefan Reiter keinen Groll.

Titelbild: Getty