PYEONGCHANG-GUN, SOUTH KOREA - FEBRUARY 13: Marco Schwarz of Austria in action during the Alpine Skiing Men's Combined at Jeongseon Alpine Centre on February 13, 2018 in Pyeongchang-gun, South Korea. (Photo by Alain Grosclaude/Agence Zoom/Getty Images)

Marco Schwarz komplettiert Slalom-Quartett – Hirschbühl enttäuscht

via Sky Sport Austria

Yongpyong (APA) – Die Entscheidung, wer das österreichische Team für den Herren-Slalom bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang am Donnerstag vertreten wird, ist gefallen. Marco Schwarz wird neben Weltmeister Marcel Hirscher und den weiteren Gesetzten Michael Matt und Manuel Feller den abschließenden Herren-Einzelbewerb in Yongpyong bestreiten. Christian Hirschbühl kommt nicht zum Zug.

Manuel Feller klagt nach Sturz im RTL über Nacken- und Schulterschmerzen

Hirschbühl war über die Entscheidung denkbar unglücklich. “Es ist schmerzhaft, weil ich denke, dass ich der schnellere Mann bin. Ich kann da nichts dagegensetzen. Ich hatte es selber in der Hand, habe es aber nicht genutzt”, kommentierte der Vorarlberger die Nicht-Nominierung. Ein interner Quali-Lauf wurde nicht ausgetragen. Im Riesentorlauf schied Hirschbühl am Sonntag aus.

whatsapp-beitrag

Bild: Getty Images