GEPA-11081387055 - WIEN,AUSTRIA,11.AUG.13 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, SK Rapid Wien vs FK Austria Wien. Bild zeigt Tomas Jun, Marko Stankovic (A.Wien) und Schiedsrichter Harald Lechner. Keyword: Wien Energie. Foto: GEPA pictures/ Martin Hoermandinger

Marko Stankovic: “Ich muss die Idioten links liegen lassen”

via Sky Sport Austria

Alle Stimmen nach dem torlosen Wiener Derby in Hütteldorf von Sky Sport Austria.

 ()

…über seine zahlreichen Freistöße: „In Unterzahl versucht man über Standards ins Spiel zu kommen. Man muss es immer wieder probieren. Auch bei den ganz großen Stars geht nicht jeder rein.“

…über sein erstes Derby: „Wir mussten in Unterzahl noch mehr laufen. Wir haben Leidenschaft und Kampf gezeigt. Wir haben allen den Willen, uns weiterzuentwickeln. So eine Leistung mit einer so jungen Mannschaft ist schon erstaunlich.“

 ()

…über das Spiel: „Es war sehr intensiv und sehr kampfbetont. Rapid wollte endlich mal gewinnen – auch zu zehnt. Wir haben alles probiert, aber Rapid ist sehr gut gestanden. Mit dem 0:0 können beide leben.“

…über die Situation bei der Austria: „Es ist unglaublich, wie alles schwarz gemalt wird. So negativ, wie alles gesprochen wird, ist es nicht.“

…über die Spuckattacke aus dem Rapid-Block: „Ich muss die Idioten links liegen lassen. Normalerweise muss man da abschalten, aber das hab ich heute nicht geschafft. Ich hab den Volltätowierten böse angeschaut.“

 (Rapid-Trainer)

…über das Spiel: „Wenn man bedenkt, dass wir lange ein Mann weniger waren, ist das in Ordnung. Wir wollten Fußball spielen. Haben uns vorgenommen, früh zu stören und nach vorne zu spielen. Wir waren näher am Sieg. Meine Mannschaft hat gut gespielt, hat gekämpft und ist viel gelaufen“

…über den Spielausschluss von Palla: „Ich hoffe, dass es in Zukunft unterlassen wird, dass wir uns selber dezimieren. Stephan kommt zweimal zu spät. Vor allem beim zweiten muss er sein Bein zurückziehen. Gelb-Rot geht in Ordnung.“

…über die sieglose Serie im Derby: „Wir haben die letzten beiden nicht verloren und die Leistung heute sollte uns Mut machen für die Zukunft. Man brauch Geduld. Wichtig ist, dass man auf dem richtigen Weg ist. Alles gut bei Rapid.“

 (Austria)

…über die Leistung seiner Mannschaft: „Es fehlt die Leichtigkeit im Kopf und in den Beinen. Mehr aber im Kopf. Wir brauchen ein Erfolgserlebnis. Defensiv halten wir das Niveau. Da bin ich zufrieden. In der Offensive fehlt es an Klarheit und Ideen. Da sind wir noch nicht so weit. Ich bin überzeugt, dass wir im nächsten Spiel besser spielen.“

…über das Derby: „Gegen Rapid ist es hier immer schwer. Ich bin immer nervös vor dem Spiel. Man will immer gewinnen und ist angespannt. Aber vor den Spielern bin ich ruhig, weil ich das auch von ihnen auf dem Platz verlange.“

 (Sky Experte)

…über die Leistung von Rapid: „Sie sind hervorragend eingestellt aus der Kabine gekommen. Man sieht, der Trainer erreicht die Mannschaft. Sie haben viel Mut gezeigt und frech nach vorne gespielt. Sie gehen als moralischer Sieger vom Platz.“

 (Sky Experte)

…über die Leistung der Austria: „Obwohl mit einem Mann mehr, waren sie sehr ideenlos. Haben gewartet, dass etwas zu ihren Gunsten passiert. Man hat die spielerische Leichtigkeit des letzten Jahres nicht gesehen.“