Video enthält Produktplatzierungen

Marsch: “Für mich war es ein Schritt in die richtige Richtung”

via Sky Sport Austria

Der FC Red Bull Salzburg hat zum dritten Mal in Serie ein Pflichtspiel nicht für sich entscheiden können. Beim FK Austria Wien holt die Mannschaft von Trainer Jesse Marsch nur einen Punkt und liegt damit nun drei Zähler hinter Tabellenführer LASK. Für den Coach war es dennoch “ein Schritt in die richtige Richtung”, sagt er im Sky-Interview.

Marsch über das Spiel: „Es war ein Spiel um den zweiten Ball, mit dem Wind und dem Zustand des Platzes. Wenn wir beim letzten Gegentor besser verteidigen, hätten wir drei Punkte abgeholt und ein gutes Gefühl. Wir haben alles versucht, für mich war es ein Schritt in die richtige Richtung. Es ist auch Pech dabei, wir haben relativ gut gespielt, es war nicht so schlecht. Wir müssen positiv bleiben. Sie waren alle so enttäuscht in der Kabine, aber ich habe ihnen gesagt, dass es ein guter Schritt in die richtige Richtung war.“

Austria wahrt Mini-Chance auf Meistergruppe

24-02-premier-league-liv-whu