Video enthält Produktplatzierungen

Marseille-Match nach Fan-Randalen abgesagt

via Sky Sport Austria

Hunderte Fans von Olympique Marseille haben am Samstag gewaltsam versucht, sich Zugang zum Trainingsgelände des französischen Fußball-Erstligisten zu verschaffen. Wie die örtliche Polizei auf Twitter schrieb, griffen einige der 300 Anhänger vor Ort auch Polizisten an. Einsatzkräfte nahmen bei der Aktion am Nachmittag 25 Menschen fest. Daraufhin wurde die für Samstagabend gegen Stade Rennes angesetzt gewesene Partie abgesagt.

Auf Videoaufnahmen war zu sehen, dass zahlreiche Fans des Marseiller Vereins Rauchfeuer in der Hand hielten und Böller warfen. Wie der Sender BFMTV schrieb, waren bereits am Samstagmorgen an verschiedenen Orten der Stadt feindselige Banner mit Bezug zum Verein zu sehen.

sa-07-11-premier-league

Zahlreiche von ihnen richteten sich demnach gegen Vereinspräsident Jacques-Henri Eyraud. Dieser hatte sich bei Fans unbeliebt gemacht, als er es als eine Gefahr bezeichnet hatte, dass ein sehr große Mehrheit der Clubfans aus Marseille stamme.

Marseille-Fans randalieren auf Trainingsgelände

(APA) / Bild: Imago