Martin Scherb: “Das war ein Offenbarungseid von Ried”

via Sky Sport Austria
  • Stefan Stangl: “Ich bin glücklich, so wie es jetzt ist”
  • Valon Berisha: “Wir waren die bessere Mannschaft”
  • Andreas Herzog: “Ich habe mir von Ried mehr Mumm erwartet”

Die SV Ried verliert mit 0:2 (0:0) gegen den FC Red Bull Salzburg. Alle Stimmen zum Auftakt der 4. Runde der tipico Bundesliga bei Sky Sport Austria.

 

SV Ried – FC Red Bull Salzburg 0:2 (0:0)

Schiedsrichter: Rene Eisner

 

(Trainer ):

…über die Ehrung seines Vorgängers Gludovatz als Ehrenmitglied: „Er wird zurecht geehrt, er ist eine Legende hier. Er war so lange hier Trainer, hat so viel Erfolg gehabt und letztes Jahr die Klasse gehalten. Ehre, wem Ehre gebührt.“

 

(Ex-Trainer ):

…über seine Auszeichnung als Ehrenmitglied: „Das ist ein statistischer Wert, diese Ehrung seitens des Vereins, aber die Zuneigung der Fans geht schon tief, das ist berührend und dafür danke ich an dieser Stelle nochmals.“

…über seinen Ruhestand: „Meine Frau sagt sehr oft ich bin im Unruhestand, aber es war eine Notwendigkeit mich von den Strapazen sowohl physisch als auch mental zu erholen. Meine Tage sind nach wie vor etwas mit Fußball gefühlt, ich habe auch vom ÖFB ein Angebot erhalten als Tutor zu arbeiten, vielleicht wird mir das aber zu wenig.“

 

():

…über das Spiel: „Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen, haben sehr viele Torchancen vorgefunden, die aber leider nicht genutzt. Dann haben wir etwas nachgelassen und der Gegner ist besser ins Spiel gekommen, aber im Großen und Ganzen ist der Sieg absolut verdient.“

…über seine Rolle im Team: „Es ist klar, dass ich nicht herkomme und jedes Spiel spiele und es ist auch noch zu früh, dass ich drei Spiele in der Woche mache, durch die Verletzung bin ich nicht bei 100% gewesen. Ich bin glücklich, so wie es jetzt ist und alles andere kommt dann.“

 

():

…über das Spiel: „Wir waren die bessere Mannschaft, Ried hatte eigentlich gar keine Chancen und wir müssten schon in der ersten Halbzeit unsere Torchancen verwandeln. Das haben wir nicht gemacht, dann wurde es ein hartes Spiel und in der zweiten Halbzeit hat Ried auch Druck nach vorne gemacht. Aber wir wussten, dass wir dann unsere Konter ausspielen können und das haben wir auch gemacht.“

 

():

…über das Spiel: „Es war nicht einfach, das war ein schwieriges Spiel für das gesamte Team. Wir haben hart gearbeitet, aber am Ende auch verdient gewonnen.“

…über das kommende Spiel gegen Zagreb: „Wir haben uns bis jetzt auf Ried konzentriert, aber jetzt müssen wir den Fokus natürlich auf Dienstag legen. Es wird ein schwieriges Spiel, aber ich hoffe natürlich, dass wir mit einem guten Resultat zurückkommen.“

 

(Sky Experte):

…über die Leistung der Salzburger: „Es war ein gutes Spiel der Salzburger, aber man kann nicht sagen, dass es eine gelungene Generalprobe für Dienstag war, weil einfach der Gegner nicht stark genug war. Zagreb wird ein ganz anderes Kaliber werden als die Rieder, die sich von Beginn an zu weit haben reindrängen lassen und auch zu wenig nach vorne gemacht haben. Aber die Leistung heute von Salzburg war schon beeindruckend, von Beginn an dominiert und die Rieder nie zu Chancen kommen lassen.”

…über die Rieder Leistung: „Salzburg hat mehr Qualität als Ried, aber von Ried habe ich mir mehr Mumm erwartet, das war ein bisschen enttäuschend.“

 

(Sky Experte):

…über die Leistung der Salzburger: „Salzburg hat verdient gewonnen, aber ein Maßstab für Zagreb war es sicher nicht.“

…über die Rieder Leistung: „Das war heute ein Offenbarungseid. Nicht, dass sie gegen Salzburg verloren haben, aber die Art und Weise, wie sie gespielt haben. Sie haben sich überhaupt nichts zugetraut, sie haben nicht einmal versucht Nadelstiche zu setzen und das ist nicht am tollen Gegenpressing von Salzburg gelegen, sondern sie sind nach Balleroberungen nie nachgerückt. Das war schade, weil Salzburg ist nicht die Übermannschaft, die sie gegen Ende der letzten Saison war. Mit etwas mehr Mut wäre heute vielleicht sogar etwas drin gewesen.“