Stefan Koubek (AUT)

McEnroe, Koubek und Co.: Nicht nur Djokovic sorgte für einen Eklat

via Sky Sport Austria

Denis Shapovalov schoss fast den Schiedsrichter vom Stuhl. Nick Kyrgios warf einen Stuhl auf den Court. Serena Williams drohte einer Linienrichterin, ihr den Ball in den Hals zu stopfen. Doch nur sechs Tennis-Spieler wurden bei Grand-Slam-Turnieren wegen Fehlverhaltens auf dem Platz disqualifiziert.

Novak Djokovic schockt die Tennis-Welt: Im Achtelfinale der US Open hat der Weltranglistenerste für einen Skandal gesorgt. In seinem Match gegen den Spanier Pablo Carreno Busta hatte der Turnierfavorit ein Break zum 5:6 im ersten Satz kassiert, als er einen Ball nach hinten wegschlug. Die Linienrichterin sank plötzlich zu Boden und rang nach Luft, Djokovic traf sie wohl am Kehlkopf. Entsprechend den Regeln wurde der Serbe disqualifiziert. Doch der 33-Jährige ist nicht der Erste, der bei einem Grand-Slam-Turnier disqualifiziert wurde.

Djokovic verliert nicht nur seine Titelchance, sondern auch alle bei dem Turnier erreichten Weltranglistenpunkte sowie das Preisgeld – plus einer möglichen Geldstrafe.

Sichere dir jetzt den Sky X Traumpass und streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

Disqualifikationen bei Grand-Slam-Turnieren

Stefan Koubek – French Open 2. Runde 2000: In Paris warf er seinen Schläger und traf versehentlich einen Balljungen. 10 Jahre später würgte der Österreicher in einem Match nach einer Reihe gegenseitiger ‘Insultierungen’ seinen Gegner Daniel Köllerer.

Carsten Arriens – French Open 1. Runde 1995: Insgesamt vier Disqualifikationen – Rekord. Gegen Brett Stevens wirft er erst seinen Schläger ins Netz und schleudert ihn dann in Richtung seines Stuhls und trifft einen Linienrichter am Knöchel.

Jeff Tarango – Wimbledon 3. Runde 1995: Erst brüllt er die Zuschauer an – dann bekommt es Schiri Rebeuh richtig ab: ‘Du bist der korrupteste Typ im Tennis’. Rebeuh zieht ihm zum zweiten Mal einen Punkt ab, Tarango schnappt seine Tasche und geht.

Tim Henman – Wimbledon 1. Runde 1995: Henman wird mit einem Netzroller passiert und drischt wütend auf einen Ball ein. Dabei trifft er ein Ballmädchen aus kürzester Distanz am Ohr. Das Publikum buht nicht Henman aus, sondern den Oberschiedsrichter.

John McEnroe – Australian Open Achtelfinale 1990: Er nimmt sich drei Bälle und jongliert sie mit drohendem Blick direkt vor dem Gesicht einer Linienrichterin. Er zerhackt sein Racket, beschimpft den Schiedsrichter und Turnierdirektor.

Kyrgios reagiert auf Djokovic-Disqualifikation: “Für wieviele Jahre wäre ich gesperrt worden? 5? 10? 20?”

(SID)

Bild: GEPA