BARCELONA,SPAIN,14.AUG.19 - MOTORSPORTS, FORMULA 1 - Grand Prix of Spain, Circuit de Barcelona Catalunya, free practice. Image shows Carlos Sainz Jr (ESP/ McLaren). Photo: GEPA pictures/ XPB Images/  Batchelor - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY

McLaren und Ferrari unterzeichnen neues Concorde Agreement

via Sky Sport Austria

Das ehemalige Weltmeister-Team McLaren hat als erster Formel-1-Rennstall mitgeteilt, das neue Concorde Agreement unterschrieben zu haben.

Dieser Vertrag regelt die Verteilung der kommerziellen Einnahmen und Preisgelder an die Teams. Das neue Concorde Agreement gilt bis Ende 2025.

“Dies ist der richtige Deal zur richtigen Zeit für den Sport, seine Besitzer und vor allem die Fans”, betonte McLaren-Geschäftsführer Zak Brown in der Team-Aussendung am Dienstag. “Ein gerechterer Sport ist für alle besser.”

Auch Ferrari hat das neue Concorde Agreement unterschrieben und bleibt der Formel 1 über die laufende Saison hinaus erhalten. Das gab der italienische Rennstall am Dienstag bekannt. Der derzeit noch gültige Grundlagenvertrag zwischen dem Automobil-Weltverband FIA, dem Formel-1-Management (FOM) und den zehn Rennställen läuft am Jahresende aus, Deadline für die Unterzeichnung der neuen bis 2025 laufenden Vereinbarung ist Ende des Monats.

“Das ist ein wichtiger Schritt, um die Stabilität und das Wachstum des Sports zu gewährleisten”, sagte Ferrari-Geschäftsführer Louis Camilleri: “Rennsport gehört zur Ferrari-DNA und es ist kein Zufall, dass die Scuderia das einzige Team ist, das an jeder Formel-1-WM teilgenommen hat.”

(APA)

Bild: GEPA