Cristiano Ronaldo nicht im Kader der portugiesischen Nationalmannschaft

via Sky Sport Austria

In der anstehenden Länderspielpause wird Portugal wohl ohne seinen Superstar Cristiano Ronaldo auflaufen.

Der 33-Jährige gehört nicht zum Kader des amtierenden Europameisters. Das gab der Verband auf einer Pressekonferenz am Donnerstag bekannt. Damit verpasst Ronaldo das Spiel in der Nations League gegen Polen sowie ein Freundschaftsspiel gegen Schottland. Bereits im ersten Spiel des neuen UEFA-Wettbewerbs fehlte der Kapitän gegen Italien.

https://twitter.com/selecaoportugal/status/1047811582678519811

Der Stürmer von Juventus Turin muss sich abseits des Platzes dem Vorwurf der Vergewaltigung stellen. Ob oder inwiefern die aktuellen Ermittlungen mit seinem Fehlen bei der Nationalmannschaft zu tun haben, ist unklar. Ronaldo hatte die Vorwürfe bereits zurückgewiesen.

Vorfall aus dem Jahr 2009

Der Juve-Star soll im Jahr 2009 eine Frau in Las Vegas vergewaltigt haben. Das Nachrichtenmagazin Der Spiegel hatte berichtet, dass der Anwalt der US-Amerikanerin Kathryn Mayorga im Bundesstaat Nevada eine Zivilklage gegen Ronaldo einreiche.

Wie Anwältin Larissa Drohobyczer am Donnerstag bestätigte, sind Vorladung und Klage Cristiano Ronaldo bereits zugestellt worden. Der Superstar hat nun 20 Tage Zeit, um darauf zu reagieren.

Welcome back! Sky sichert sich die exklusiven Übertragungsrechte für die Premier League

Bild: Getty Images