Medien: Hülkenberg verliert Renault-Cockpit

via Sky Sport Austria

Nico Hülkenberg muss laut Medienberichten um sein Cockpit bei Renault fürchten – er soll kommende Saison durch Esteban Ocon ersetzt werden.

Das französische Fachmagazin Auto Hebdo hat in seiner neuesten Ausgabe eine Fotomontage von Ocon im Renault-Overall auf dem Titel. “Ocon, Renault, Vernunftehe” ist daneben zu lesen: “Der Franzose wird 2020 in die F1 zurückkehren und Nico Hülkenberg ersetzen.”

Barcelona bleibt 2020 fix im Rennkalender

Hülkenberg fährt im dritten Jahr bei Renault, zuvor war er für Williams, Force India und Sauber unterwegs. Seit 2010 ist der 32-Jährige aus Emmerich 168 Grand Prix gefahren, auf dem Podium stand er allerdings nie. “Das wird ja endlich mal ein spannenderer Donnerstag in Spa”, kommentierte Hülkenberg die lauter werdenden Spekulationen um Ocon auf seinem Instagram-Profil.

Ocon war zuletzt auch als Nachfolger des Finnen Valtteri Bottas bei Mercedes im Gespräch. Der 22-Jährige steht bei Mercedes unter Vertrag und ist in dieser Saison Testfahrer. Sollte Ocon tatsächlich bei Renault Teamkollege von Daniel Ricciardo werden, würde er von Mercedes dafür freigestellt werden.

01-09-formel-1-belgien
Beitragsbild: Gettyimages
(SID)