PARIS, FRANCE - SEPTEMBER 28: Daniil Medvedev of Russia reacts as he sits down in between game during his Men's Singles first round match against Marton Fucsovics of Hungary on day two of the 2020 French Open at Roland Garros on September 28, 2020 in Paris, France. (Photo by Julian Finney/Getty Images)

Medwedew kassiert vierte Auftaktniederlage bei French Open in Folge

via Sky Sport Austria

Der Russe Daniil Medwedew (4) hat seine schlechte Bilanz bei den Tennis-French-Open am Montag prolongiert. Der 24-Jährige unterlag in der ersten Runde dem Ungarn Marton Fucsovics nach 3:17 Stunden 4:6,6:7(3),6:2,1:6. Damit unterlag der Weltranglistenfünfte auch bei seinem vierten Antreten in Roland Garros in Runde eins, erstmals nicht gegen einen Franzosen. In den vergangenen drei Jahren war gegen Benjamin Bonzi, Lucas Pouille und Pierre-Hugues Herbert Endstation gewesen.

Den zweiten Satz verlor Medwedew durch einen Strafpunkt, nachdem er auf den Verlust eines langen Ballwechsels mit der Malträtierung seines Rackets reagiert hatte. Zwar erfing er sich wieder und gewann Durchgang drei, mit dem Fallen der Temperaturen ging aber auch das Niveau von Medwedews Spiel wieder nach unten. Für Fucsovics war es der erste Sieg im vierten Duell mit Medwedew sowie der erste des Weltranglisten-63. gegen einen Top-Ten-Spieler.

Thiem trifft nach starkem Paris-Auftakt auf Sock

Nichtsdestotrotz scheint Novak Djokovic schon vor seiner für (den heutigen) Dienstag angesetzten Erstrundenpartie noch mehr freie Fahrt in Richtung Finale zu haben. Nach dem Out des Polen Hubert Hurkacz kann der Serbe frühestens im Achtelfinale auf einen Gesetzten treffen. In der anderen Tableau-Hälfte tummeln sich mit dem zwölffachen Paris-Triumphator Rafael Nadal (ESP), US-Open-Sieger Dominic Thiem (AUT) und US-Open-Finalist Alexander Zverev (GER) gleich einige der hoch eingeschätzten Spieler.

mi-30-09-cl-playoff-salzburg-maccabi-tel-aviv

(APA/Reuters)

Artikelbild: Getty