Meister Innsbruck spielt gegen Liefering 2:2

via Sky Sport Austria

Meister Wacker Innsbruck spielt in der 34. Runde der Sky Go Ersten Liga gegen Liefering 2:2. Innsbruck gab nach den Titelfeierlichkeiten vergangene Woche einen Sieg in Grödig gegen den FC Liefering in der Schlussphase aus der Hand. Ein neuer Club-Punkterekord in der zweithöchsten Spielklasse konnte deshalb noch nicht fixiert werden, die Bestmarke steht bei 72 Punkten, die Tiroler haben 71 Zähler gesammelt.

Die Innsbrucker Stimmen zum Spiel

Die Innsbrucker taten sich in der ersten Hälfte in Grödig schwer und gerieten zurecht in Rückstand. Dogbole Niangbo (36.) traf zum ersten Mal im „Jungbullen-Dress“. Da der Stürmer von der Elfenbeinküste eine Topmöglichkeit auf den Doppelpack ausließ (42.), blieben die Gäste im Spiel und kamen überraschend noch vor der Pause zurück. Nach Kerschbaum-Lochpass zeigte Zlatko Dedic aus zwölf Metern einmal mehr seine Torjägerqualitäten (45.). Es war Saisontor Nummer 19 für den Slowenen.

Gerhard Struber im Interview

Das Selbstvertrauen war bei den Tirolern wieder da, sie hatten nach der Pause lange Zeit mehr vom Spiel und kamen deshalb nicht unverdient zum 1:2. Martin Harrer wurde nicht konsequent genug attackiert und schloss präzise ins Eck ab (62.). Im Finish drängten die Lieferinger auf den Ausgleich und wurden durch einen Treffer von Mahamadou Dembele (89.) noch belohnt. Sie sind jetzt schon 16 Heimpartien unbesiegt.

Die Tore im VIDEO:

Niangbo bringt Liefering in Führung

Dedic erzielt kurz vor der Pause den  Ausgleich

Harrer erhöht nach einer Stunde auf 2:1

Dembele gelingt in der 89. Minute der Ausgleich