Messi erfüllt Plastiktüten-Fan Murtasa Lebenstraum

via Sky Sport Austria

Doha (APA/AFP) – Der zu Internetberühmtheit gekommene fünfjährige afghanische Fan von Fußballstar Lionel Messi, Murtasa Ahmadi, ist in Katar nun doch mit seinem Idol zusammengetroffen. Die Organisatoren der Fußball-WM 2022 arrangierten am Dienstag ein Treffen der beiden, danach sollte Murtasa auch einem Freundschaftsspiel des Messi-Clubs FC Barcelona in Doha beiwohnen.

Ende Jänner waren Bilder des kleinen Fußballfans im Internet aufgetaucht, auf denen zu sehen war, wie er in einem aus einem blau-weiß gestreiften Plastiksackerl gemachten Argentinien-Trikot Fußball spielte. “Messi” stand mit schwarzem Kugelschreiber vorne und hinten drauf gekritzelt. Innerhalb kürzester Zeit hatte Murtasa das Herz von Internetnutzern und Fans auf der ganzen Welt erobert.

 

Messi schickte daraufhin dem damals Fünfjährigen über das UN-Kinderhilfswerk Unicef echte Trikots. Murtasas Vater Mohammed Aif Ahmadi sagte damals, er wolle, dass sein Sohn “der Messi von Afghanistan” werde. Allerdings erhielt Murtasas Familie nach dem Medien-Wirbel Drohanrufe, so dass sie sich zur Flucht aus Afghanistan entschloss.

Böse Zungen behaupten allerdings, dass es sich beim Jungen um Christiano Ronaldo gehandelt hat.