VIENNA,AUSTRIA,09.MAY.16 - SOCCER - tipico Bundesliga, SK Rapid Wien, press conference. Image shows CEO Michael Tojner (Montana Tech Components). Keywords: Wien Energie. Photo: GEPA pictures/ Christian Ort

Milliardär will Rapid-Akademie finanzieren – Wirbel um mögliche Schenkung

via Sky Sport Austria

Neuigkeiten um den SK Rapid Wien: Wie der “Kurier” berichtet, soll der Milliardär Michael Tojner den Grün-Weißen die entstehende Nachwuchsakademie im Prater finanzieren und dem Verein schenken.

Diese Nachricht kommt durchaus überraschend, da es in den vergangenen Jahren häufig Probleme mit dem Magnaten gab. Vor allem im Zusammenhang mit der Präsidentschaftswahl, die letztlich Martin Bruckner gewann, gab es Gesprächsstoff.

Tojner wollte selbst zwischenzeitlich kandidieren, unterstützte danach allerdings Robert Grüneis und wollte fünf Millionen Euro für die Rapid-Akademie bereit stellen. Als sich Grüneis mit Roland Schmid zusammenschloss, sprang Tojner ab. Trotzdem wollte er die Hütteldorfer weiter unterstützen, nun scheint es zu einer Übereinkunft gekommen zu sein.

Zuletzt gab es angeblich wieder Annäherungen zwischen den zwei Parteien. Wie die Tageszeitung aus dem Tojner-Umfeld erfuhr, soll eine Einigung vorliegen und die Verträge bald unterzeichnet werden. SCR-Präsident Bruckner meinte dazu: “Es stimmt, dass wir mit Michael Tojner, und auch anderen Interessenten, partnerschaftliche Gespräche führen. Solange die Tinte nicht trocken ist, gibt es von uns aber keine Bestätigung zu den Plänen im Prater. Wichtig ist jedenfalls, dass wir – wie schon im Wahlkampf angekündigt – der Herr im eigenen Haus sind und sich Rapid an niemanden verkaufen wird.”

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

Tojner durchaus umstritten

Das “Partnerschaftsmodell” zwischen Rapid und Tojner warf schon in der Vergangenheit Fragen auf. Jetzt soll der Plan so aussehen: Der Milliardär baut mit seiner VARTA-Gruppe 2021 ein Leistungszentrum für den Nachwuchs im Wiener Prater und übernimmt das gesamte Finanzierungsrisiko. In circa einem Jahr soll das Millionen-Projekt abgeschlossen sein. Durch eine Schenkung soll die Akademie an den SK Rapid Wien übergeben werden. Der Name VARTA könnte als Akademiename übernommen werden.

Der Unternehmer ist auch abseits vom Fußball nicht unumstritten. Derzeit laufen Ermittlungen wegen Geschäften im Burgenland, da sich Tojner mit Landeshauptmann und Rapid-Beirat Doskozil zerworfen haben soll.

Fredl tippt die 8. Runde der Tipico Bundesliga 2020/21

(Alexander Huber – Kurier.at)

Beitragsbild: GEPA