Millionengewinne für Salzburg, Rapid und Co! So viel verdienen die österreichischen Klubs im Europacup

via Sky Sport Austria

Für die österreichischen Klubs war es sportlich ein erfolgreicher Herbst: Der FC Salzburg hat mit dem Achtelfinal-Einzug in der Champions League Geschichte geschrieben, der SK Rapid Wien und der LASK überwintern ebenfalls europäisch. Nur der SK Sturm Graz muss die Segel vorzeitig streichen und ist aus der Europa League ausgeschieden.

Aus finanzieller Sicht haben alle vier Europacup-Teilnehmer profitiert: Während Salzburg mit Fixeinnahmen von knapp 35,5 Millionen Euro klarer Prämienkrösus ist, dürfen sich auch die anderen heimischen Klubs über wichtige Erlöse freuen. Der LASK kann sich auf rund 6,3 Millionen Euro Preisgeld freuen, während Rapid bis jetzt gut 5,4 Millionen Euro verdient hat. Alle drei Vereine hoffen auf weitere Einnahmen in der KO-Phase im Frühling.

skyx-traumpass

Für Sturm wird durch das Ausscheiden in der Europa League zwar keine weitere Ausbeute dazukommen, dennoch dürfen sich die Steirer über rund 4 Millionen Euro freuen.

Das sind die möglichen Rapid-Gegner im Conference-League-Playoff