Mit Beigeschmack: Manchester United siegt bei Chelsea

via Sky Sport Austria
Video enthält Produktplatzierungen

Manchester United hat sich am Montag in der englischen Fußball-Premier-League an die Champions-League-Plätze herangepirscht. Der Rekordmeister feierte in der 26. Runde einen 2:0-Auswärtssieg über Chelsea und liegt damit als Tabellensiebenter nur noch drei Punkte hinter den viertplatzierten “Blues”.

United ging in der 45. Minute entgegen dem Spielverlauf durch einen platzierten Kopfball von Anthony Martial ins lange Eck in Führung. Das 2:0 für die effizienten Gäste erzielte Harry Maguire in der 66. Minute ebenfalls per Kopf nach einem Corner von Neuzugang Bruno Fernandes. Für den englischen Teamverteidiger war es das erste Liga-Tor für die “Red Devils”.

Chelsea haderte nicht nur mit einer frühen Verletzung von N’Golo Kante, sondern auch mit dem Videoassistenten. Der Torschütze zum 2:0 Harry Maguire hätte bereits in der ersten Halbzeit die Rote Karte sehen müssen. Der Abwehrspieler verpasste Michi Batshuayi einen Tritt in den Unterleib. Schiedsrichter Anthony Taylor ahnte die Aktion allerdings nicht. Auch der VAR griff nicht ein. Ein Tor von Kurt Zouma wurde wegen eines vorangegangenen Remplers von Cesar Azpilicueta zurückgenommen (56.), einem Treffer von Olivier Giroud wurde wegen einer äußerst knappen Abseitsstellung des Franzosen die Anerkennung versagt (77.).

19-02-premier-league-nachtrag-mci-whu

(APA)

Bild: Getty