Video enthält Produktplatzierungen

Mitleid mit Giefer: Augsburg-Coach Baum kommen die Tränen

via Sky Sport Austria

Zwei Pleiten, zwei Mega-Patzer von Fabian Giefer. FCA-Trainer Manuel Baum leidet mit seinem Keeper. Im Interview bei Sky kommen dem Coach die Tränen.

2:3 gegen Bremen. Ein bitterer Nachmittag für den FC Augsburg, vor allem für Fabian Giefer. Wie schon beim 1:2 in Mainz patzt der FCA-Torwart – das kostet sein Team wichtige Punkte.

Baum: “Leistungen zweimal schlecht gewesen”

“Das ist halt leider im Berufsleben so, dass du denjenigen, der drin steht (im Tor, Anm. d. Red.) nach dem Job beurteilen musst. Es steht ein Mensch im Tor, um den es mir unglaublich leid tut”, sagt Baum nach der Niederlage gegen Werder bei Sky.

Baum schluchzt, kämpft mit den Tränen – und versucht Worte zu finden. “Wir müssen halt nach den Leistungen beurteilen, und die sind halt zweimal schlecht gewesen.”

FC Bayern zur “Wiesn-Zeit” schon gefühlt Meister

Baum leidet mit seinen Spielern

Dem 39-Jährigen zerreißt es fast das Herz: “Es ist halt meine Mannschaft. Es sind meine Spieler.” Ihm kommen nochmal die Tränen. “Und da leidet man halt mit.”

“Was ihm wohl weh tut, ist, dass er nun wohl eine sportliche Entscheidung gegen Giefer treffen muss und das ging ihm menschlich sehr nah”, meint Sky Experte Christoph Metzelder.

Es sieht so aus, als ob Giefer am Dienstag bei den Bayern (ab 20:20 Uhr live auf Sky Sport Bundesliga 3 HD und im Liveblog mit In-Match Videos auf skysport.de) nicht mehr im Tor stehen wird.

Eine Entscheidung, die der Trainer Manuel Baum trifft – und die dem Menschen Manuel Baum ordentlich zu schaffen macht.