Nach Auslosungs-Panne: Real will wohl gegen UEFA vorgehen

via Sky Sport Austria

Real Madrid scheint mit der zweiten Auslosung des Champions-League-Achtelfinals überhaupt nicht zufrieden zu sein und möchte wohl dagegen vorgehen. Nachdem der erste Gegner Benfica hieß, müssen die Madrilenen nun gegen PSG antreten.

Manche Klubs haben die Panne bei der Auslosung der Champions-League-Achtelfinals noch nicht verdaut. Real Madrid ist sogar so wütend auf die UEFA, dass der Klub gegen die zweite Auslosung vom Montagnachmittag vorgehen will. Das berichten ESPN und der spanische Radiosender Cadeno Copa.

skyx-traumpass

Dem spanischen Top-Klub wurde in der ersten Auslosung, die sich später als regelwidrig darstellte und für ungültig erklärt wurde, Benfica Lissabon zugelost. Die UEFA entschied sich später dazu, die Auslosung zu wiederholen. Die Madrilenen bekommen es nun mit dem wohl deutlich schwierigeren Los Paris Saint-Germain zu tun. Und das schmeckt ihnen gar nicht.

Real wirft Verband Lüge vor

Die Königlichen bezichtigen den Kontinentalverband der „Lüge“, heißt es laut dem US-amerikanischen Sportsender, der sich auf vereinsnahe Quellen beruft. „Es ist eine Lüge, dass es ein Software-Fehler war“, sagte eine Vereinsquelle gegenüber ESPN. Die UEFA hatte im Nachgang der ersten Auslosung erklärt, dass es ein technisches Problem mit der Software eines externen Dienstleisters gegeben haben soll. Die Software sollte den Offiziellen mitteilen, welche Mannschaften gegeneinander spielen dürfen.

Real will Benfica-Los behalten

R eal bestehe nun darauf, dass die zuvor ausgeloste Paarung gegen Benfica Lissabon bestehen bleibe. Wie die Spanier das erreichen wollen, ist aber noch nicht klar.

sky-q-fussball-25-euro

Der Tabellenführer aus LaLiga liegt schon seit Monaten mit der UEFA im Clinch. Ausgangspunkt des Streits waren Reals Pläne für die Super League. Nun scheint ein neues Kapitel im Konflikt zwischen dem Klub und dem Kontinentalverband geschrieben zu werden.

UEFA terminiert die beiden Achtelfinal-Spiele zwischen Salzburg und Bayern

(skysport.de) / Bild: Imago