Nach Brutalo-Foul: Entwarnung bei Sturms Thorsten Röcher

via Sky Sport Austria

Sturm-Graz-Spieler Thorsten Röcher ist nach dem brutalen Foul von Austrias Kevin Friesenbichler in der 28. Minute im Duell der 20. Fußball-Bundesliga-Runde am Sonntag (Spielbericht + VIDEO-Highlights) glimpflich davon gekommen. Nach genaueren Untersuchungen am Montag in Graz konnte eine schwere Bänderverletzung im Knie ausgeschlossen werden. Der 26-jährige Stürmer erlitt laut Sport-Geschäftsführer Günter Kreissl nur ein Hämatom.

Das böse Foul im VIDEO

Austria-Coach Fink nach Sieg über Tabellenführer: “Tut doppelt gut”

Friesenbichler entschuldigt sich

Friesenbichler hatte Röcher mit den Stollen in Kniehöhe gegen das Standbein getreten. Röcher musste daraufhin bereits in der 34. Minute ausgetauscht werden. Schiedsrichter Manuel Schüttengruber sah das Foul aus nächster Nähe, zeigte Friesenbichler aber überraschenderweise nicht einmal die Gelbe Karte.

Bild: GEPA