DORTMUND, GERMANY - JANUARY 24: Erling Haaland of Borussia Dortmund celebrates with Roman Burki of Borussia Dortmund after the Bundesliga match between Borussia Dortmund and 1. FC Koeln at Signal Iduna Park on January 24, 2020 in Dortmund, Germany. (Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)

Nach Bundesliga-Rekord: Bürki neckt Haaland

via Sky Sport Austria

Dortmunds Neuzugang Erling Haaland erzielt nach seiner Einwechslung gegen Köln einen Doppelpack und schreibt damit Bundesliga-Geschichte.

In der 65. Minute war es endlich soweit: Erling Haaland feierte gegen den 1. FC Köln seine Heim-Premiere im Dortmunder Signal Iduna Park. Der Stürmer kam für Thorgan Hazard in die Partie und machte da weiter, wo er gegen Augsburg aufgehört hat.

25-01-skybuli-bayern-vs-schalke

In der 77. Minute zog Raphael Guerreiro ab, Kölns Keeper Horn ließ den Ball nach vorne abklatschen und Haaland stand da, wo ein Stürmer stehen muss! Sein erstes Heimtor für den BVB. Gut zehn Minuten später schlug der Norweger wieder zu.

Haaland stellt Bundesliga-Rekord auf

Dahoud spielte einen Pass in die Tiefe auf Haaland, der umkurvte Horn und traf gefühlvoll aus spitzem Winkel zum 5:1-Endstand. Für seine ersten fünf Treffer im deutschen Oberhaus benötigte der 19-jährige Norweger insgesamt lediglich 57 Minuten – Rekord!

Bei seinem Debüt vor Wochenfrist im Spiel beim FC Augsburg kam der 20-Millionen-Mann in der 56. Minute auf den Platz und traf in der 59., 70. und 79. Minute.

Bürki neckt Haaland

Nach dem Spiel gab es von Mitspieler Roman Bürki den ersten kleinen Seitenhieb: “Es ist sehr schade, dass er schon nachlässt. Drei Tore, zwei Tore – ich hoffe nicht, dass es im nächsten (Spiel) nur eins ist”, so der Torhüter mit einem Lachen im Interview bei DAZN. Anerkennung gab es von Kapitän Marco Reus: “Zwei Spiele, fünf Tore – es gibt schlimmere Einstände. Vor allem hier auch zu Hause. Dafür haben wir ihn verpflichtet.”

26-01-skybuli-werder-vs-hoffenheim

Für einen kleinen Haaland-Fan wurde der Stadionbesuch unvergesslich. Nach der Partie bekam der Junge das Trikot seines Idols geschenkt. So machte der neue BVB-Stürmer Mannschaft, Trainer und Fans glücklich.

Bild: Getty Images