LISBON, PORTUGAL - AUGUST 19: Memphis Depay of Olympique Lyonnais misses a chance as he is challenged by Manuel Neuer of Bayern Munich during the UEFA Champions League Semi Final match between Olympique Lyonnais and Bayern Munich at Estadio Jose Alvalade on August 19, 2020 in Lisbon, Portugal. (Photo by Franck Fife/Pool via Getty Images)

Nach CL-Leistungen: Depay im Fokus von Barcelona

via Sky Sport Austria

Der FC Barcelona bastelt offenbar weiter an einem Umbruch. Nun soll auch Lyons Offensiv-Aushängeschild Memphis Depay im Visier der Katalanen stehen.

Wie der Fernsehsender RAC1 und transfermarkt.at berichten, will Neo-Coach Roland Koeman den gelernten Flügelspieler nach Barcelona lotsen. Koeman kennt ihn bestens aus seiner Zeit als Teamchef der Niederlande, Depay etablierte sich unter Koeman als Stammspieler der Nationalelf und kam sowohl als Linksaußen als auch als Mittelstürmer zum Einsatz.

Zudem berichtet das französische Fußballmagazin L’Equipe von finanziellen sorgen bei Olympique Lyon, da die Champions-League-Halbfinalisten in der nächsten Saison nicht am Europacup teilnehmen werden.

Gespräch mit Koeman: Messi lässt Zukunft weiter offen

In der abgelaufenen Saison überzeugte der ehemalige Profi von Manchester United mit seinem Tempo sowie seiner Technik. Zudem kam Depay auf 15 Treffern in 22 Pflichtspielen, sechs davon in acht CL-Einsätzen. Auch ein zwischenzeitlicher Kreuzbandriss tat der Formstärke des 26-Jährigen keinen Abbruch.

Depay besitzt bei Lyon nur mehr einen Vertrag bis 2021, die Ablösumme könnte daher nur rund 40 Millionen Euro betragen. Im Falle eines Transfers könnte er Stürmer Luis Suarez ersetzen, dessen Vertrag bei Barcelona ebenfalls nur mehr ein Jahr lang gültig ist.

Nach Mittelfeldspieler Frenkie de Jong wäre Depay der zweite aktuelle niederländische Barca-Profi, zudem kursieren auch Gerüchte über ein Interesse an Liverpools Georginio Wijnaldum sowie an Ajax-Profi Donny van de Beek.

Lyons Aouar weckt Interesse von Arsenal

Auch Houssem Aouar konnte trotz der 0:3-Niederlage im Champions-League-Halbfinale gegen den FC Bayern auf sich aufmerksam machen. Vor allem ein Klub aus der Premier League scheint den spielfreudigen Achter von Olympique Lyon ins Auge gefasst zu haben.

Erste Gespräche geführt: Arsenal hofft auf Aouar

Video enthält Produktplatzierungen

Mikel Arteta und der FC Arsenal wollen ihn unbedingt haben. Sie wollen das Mittelfeld verjüngen, Mesut Özil ist dort in Ungnade gefallen. Aouar ist ein Riesen-Transferziel von Arteta. Es gibt auch bereits erste Gespräche mit Olympique Lyon. Der Verein selbst hat ja nach dem verlorenen Champions-League-Halbfinale erklärt, dass es Abgänge geben wird. Dazu zählt auch Aouar”, berichtet Sky-Moderator Max Bielefeld bei Transfer Update – die Show.

23-08-skycl-psg-vs-fcb

(Red./Sky Sport DE).

Beitragsbild: Getty Images.