Nach Haaland-Transfer: Alcacer will den BVB offenbar verlassen

via Sky Sport Austria

Der Transfer von Erling Haaland zu Borussia Dortmund scheint Paco Alcacer nicht zu schmecken. Wie die Marca berichtet, habe der spanische Nationalspieler den Verantwortlichen des BVB mitgeteilt,  dass er den Klub verlassen will. Und es soll auch schon einen Interessenten geben.

Angeblich hat Atletico Madrid bereits Kontakt zu Alcacer aufgenommen. Im Raum stehe ein Leihgeschäft mit anschließender Kaufverpflichtung, die bei rund 30 Millionen Euro liegen soll.

Haaland-Transfer ein “Coup!”: BVB mit Statement an Konkurrenz

Nach der Haaland-Verpflichtung droht dem Torjäger in Dortmund ein Bankplatz. Mit der Reservistenrolle könnte sich der 26-Jährige wohl nur schwer anfreunden, wie er im Sommer im exklusiven SkyInterview offenbarte: “Ich mag es nicht, auf der Bank zu sitzen, da ich eine sehr ehrgeizige Person bin. Ich bin ein fröhlicher, witziger Mensch, aber wenn ich auf der Bank sitze, mag ich nichts mehr, dann bin ich ein komplizierter Typ, was mir selbst nicht gefällt.”

Der Angreifer betonte zuletzt auch immer wieder, dass er irgendwann nach Spanien zurückkehren möchte. Dieser Schritt könnte nun schneller folgen als gedacht. Fraglich ist allerdings, ob der BVB Alcacer im Winter ziehen lassen würde. Geben ihn die Schwarz-Gelben im Winter ab und Haaland verletzt sich, stehen sie wieder ohne einen echten Neuner da.

(skysport.de)

01-01-skypl-konferenz

Beitragsbild: Getty Images