TENNIS AUSTRALIAN OPEN, Novak Djokovic of Serbia receives medical attention during his third Round Men s singles match against Taylor Fritz of the United States of America on Day 5 of the Australian Open at Melbourne Park in Melbourne, Friday, February 12, 2021.  ACHTUNG: NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG, KEINE ARCHIVIERUNG UND KEINE BUCHNUTZUNG MELBOURNE VIC AUSTRALIA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xDEANxLEWINSx 20210212001520100200

Nach Pyrrhussieg: Angeschlagener Djokovic stellt Achtelfinal-Antritt in Frage

via Sky Sport Austria

Australian-Open-Titelverteidiger Novak Djokovic hat sich mit großer Mühe in die nächste Runde vorgekämpft. Nach seinem Sieg gegen den US-Amerikaner Taylor Fritz nach einer Spielzeit von 3:25 Stunden mit 7:6(1),6:4,3:6,4:6,6:2 trifft er im Achtelfinale auf Milos Raonic. Djokovic wird allerdings angeschlagen in das Duell gegen den Kanadier gehen.

Die 33-jährige Nummer Eins der Tennis-Welt hatte sich im dritten Satz bei einem Ausfallschritt eine Bauchmuskelverletzung zugezogen, deswegen auch die obligatorische Pressekonferenz ausgelassen und sein Antreten gegen Raonic eben infrage gestellt. “Ich weiß es wirklich nicht”, sagte Djokovic. “Ich weiß nicht, ob ich mich in weniger als zwei Tagen davon erholen werde. Ich weiß nicht, ob ich wieder auf den Platz gehen kann oder nicht”, ließ der “Djoker” im Interview auf dem Court wissen.

skyx-traumpass

Seine Partie gegen Fritz musste im vierten Satz unterbrochen werden, um den Abgang der rund 22.000 Zuschauer zu gewährleisten, da ab Samstag in Melbourne ein fünftägiger Lockdown in Kraft tritt. Fritz sah sich in seiner Aufholjagd dadurch beeinträchtigt.

Djokovic-Gegner Fritz: Unterbrechung “absolut lächerlich”

Zwar gewann er nach der zehnminütigen Unterbrechung noch Satz vier, verlor dann aber das Momentum. “Es ist absolut lächerlich, dass man inmitten eines Grand-Slam-Matches für zehn Minuten den Platz verlassen muss.” Das habe seine Siegchancen verkleinert. “Das hat mir wehgetan, weil die Fans mich gepusht hatten. Für eine dritte Grand-Slam-Runde sind das einfach keine würdigen Bedingungen.” Nicht alle Fans nahmen die Order kommentar- und aktionslos zur Kenntnis.

Djokovic bekommt es mit Raonic erneut mit einem Top-Aufschläger zu tun, sollte er antreten. Fritz ist überzeugt davon: “Im dritten und vierten Satz hat er nicht gut ausgesehen, aber im fünften. Wenn er da so spielen kann, sehe ich keinen Grund, warum das nicht gehen sollte.”

Thiem: “Ich war schon fast auf dem Weg nach Hause”

(APA/Red.).

Beitragsbild: Imago.