SOCHI, RUSSIA - JUNE 23:  Joachim Loew, Manager of Germany celebrates victory with his staff following the 2018 FIFA World Cup Russia group F match between Germany and Sweden at Fisht Stadium on June 23, 2018 in Sochi, Russia.  (Photo by Michael Steele/Getty Images)

Nach respektlosem Jubel: DFB verwehrt zwei Offiziellen gegen Südkorea Platzzutritt

via Sky Sport Austria

Jenen beiden Offiziellen, die sich beim 2:1-Sieg von Titelverteidiger Deutschland gegen Schweden unsportlich verhalten haben, wird vom Deutschen Fußballbund im abschießenden Gruppenspiel der Fußball-WM in Russland gegen Südkorea der Zutritt zum Platz nicht genehmigt. Das teilte der DFB am Montag in einer Aussendung mit.

Medienbetreuer Ulrich Voigt und der Direktor des DFB-Büros, Georg Behlau, hatten am Samstag nach dem Siegtreffer von Toni Kroos mit unangebrachten Jubelgesten vor der Bank des Gegners für Aufruhr gesorgt. Danach war es in Sotschi zu einem Handgemenge gekommen. Eine Entscheidung der FIFA-Disziplinarkommission ist noch ausständig.

In der Mitteilung des Verbandes hieß es, dass die Betroffenen “im nächsten Spiel der deutschen Mannschaft keine Funktionen im Stadion-Innenraum wahrnehmen werden.” Voigt und Behlau haben sich unterdessen beim skandinavischen Team entschuldigt.