Nach Rio-Halbfinale: Thiem erstmals in den Top 15

via Sky Sport Austria

(APA) Der Niederösterreicher Dominic Thiem steht nach seinem Halbfinal-Einzug in Rio de Janeiro erstmals in den Top 15 der Tennis-Weltrangliste. Sein bisheriges Karriere-Hoch von Rang 18 hat der 22-Jährige um drei Positionen verbessert. Seine Erfolge wirken sich auch im “Race” zum Londoner World Tour Finale aus, da nimmt Österreichs Nummer eins aktuell Platz zehn ein.

 

 

Thiem ist auch für die einzige Verschiebung in den Top Ten verantwortlich. Denn David Ferrer fiel durch seine Viertelfinal-Niederlage gegen das ÖTV-Ass um zwei Plätze auf Rang acht zurück. Dem verletzten Andreas Haider-Maurer fiel sein Rio-Halbfinale 2015 aus der Wertung, er ist nur noch 106. Lediglich zehn Plätze dahinter steht Gerald Melzer nach seinem heuer dritten Challenger-Titel auf einem neuen Karriere-Hoch.

 

Thiem-Coach Günter Bresnik über den Erfolgslauf von Thiem

 

Das hat auch die Schweizerin Belinda Bencic als Siebente bei den Damen nur eine Woche nach ihrem erstmaligen Vorstoß in die Top Ten erreicht. Neue Dritte ist durch das frühe Dubai-Out der Rumänin Simona Halep die Polin Agnieszka Radwanska. Die Italienerin Roberta Vinci drang in die Top Ten vor. Weiter klar voran liegen die US-Amerikanerin Serena Williams bzw. der Serbe Novak Djokovic.

 

Alexander Antonitsch spricht in Interview mit Sky Sport News HD über den Erfolgslauf von Dominic Thiem.

 

Die aktuelle Tennis-Weltrangliste (22. Februar 2016):

HERREN:

1. ( 1) Novak Djokovic (SRB) 16.790

2. ( 2) Andy Murray (GBR) 8.855

3. ( 3) Roger Federer (SUI) 8.795

4. ( 4) Stan Wawrinka (SUI) 5.870

5. ( 5) Rafael Nadal (ESP) 4.880

6. ( 7) Kei Nishikori (JPN) 4.235

7. ( 8) Tomas Berdych (CZE) 3.990

8. ( 6) David Ferrer (ESP) 3.915

9. ( 9) Jo-Wilfried Tsonga (FRA) 2.950

10. ( 10) Richard Gasquet (FRA) 2.760

Weiter:

15. ( 19) Dominic Thiem (AUT) 2.020

106. ( 74) Andreas Haider-Maurer (AUT) 533

116. (136) Gerald Melzer (AUT) 504

184. (187) Jürgen Melzer (AUT) 287

239. (222) Dennis Novak (AUT) 221

260. (260) Bastian Trinker (AUT) 200

281. (278) Michael Linzer (AUT) 178

 

Race (Top 8 für Londoner World Tour Finals qualifiziert/13. bis 20. November):

1. Djokovic 2.250 Punkte – 2. Murray 1.475 – 3. Milos Raonic (CAN) 970 – 4. Federer 879 – 5. Roberto Bautista Agut (ESP) 815 – 6. Gael Monfils (FRA) 660. Weiter: 10. Thiem 610

 

DAMEN:

1. ( 1) Serena Williams (USA) 9.245

2. ( 2) Angelique Kerber (GER) 5.700

3. ( 4) Agnieszka Radwanska (POL) 5.210

4. ( 3) Simona Halep (ROM) 4.745

5. ( 5) Garbine Muguruza (ESP) 4.642

6. ( 6) Maria Scharapowa (RUS) 3.672

7. ( 9) Belinda Bencic (SUI) 3.505

8. ( 8) Petra Kvitova (CZE) 3.478

9. ( 7) Flavia Pennetta (ITA) 3.422

10. ( 13) Roberta Vinci (ITA) 3.325

Weiter:

122. (120) Tamira Paszek (AUT) 495

220. (227) Barbara Haas (AUT) 224

311. (316) Melanie Klaffner (AUT) 130

 

Titelbild: GEPA