Nach Sieg über Slavia Prag: Nikosia träumt von der CL-Gruppenphase

via Sky Sport Austria

APOEL Nikosia hat das Tor zur lukrativen Gruppenphase der Fußball-Champions-League weit geöffnet. Der zyprische Rekordmeister setzte sich im Play-off-Hinspiel gegen den tschechischen Champion Slavia Prag 2:0 (2:0) durch und hat seine vierte Teilnahme in der Königsklasse dicht vor Augen. Der frühere Hoffenheimer und Mönchengladbacher Igor de Camargo brachte die Gastgeber bereits in der zweiten Minute in Führung. Der ehemalige Cottbuser Efstathios Aloneftis, einziger gebürtiger Zypriote im Team, traf acht Minuten später mit einem sehenswerten Treffer zum Endstand. Bei den Gästen musste Halil Altintop, der diesem Sommer von Bundesligist FC Augsburg nach Prag gewechselt war, das Match auf der Bank verfolgen.

Video enthält Produktplatzierungen

Alle Mittwoch-Spiele live auf Sky

Am Mittwoch treffen im zweiten Hinspiel-Block der SSC Neapel auf OGC Nizza mit dem früheren Gladbacher Trainer Lucien Favre, Istanbul Basaksehir auf den FC Sevilla, Hapoel Be’er Sheva aus Israel auf NK Maribor, Celtic Glasgow auf FK Astana sowie Olympiakos Piräus auf HNK Rijeka (am Mittwoch ab 20:40 Uhr einzeln oder in der Konferenz live auf Sky Sport HD).