Nach vulgärem Torjubel: UEFA gibt Strafe für Atletico-Trainer Simeone bekannt

via Sky Sport Austria

Atletico Madrids Trainer Diego Simeone ist um eine Sperre für das Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Juventus Turin herumgekommen. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) belegte den 48-Jährigen am Donnerstag wegen dessen obszöner Geste im Hinspiel (2:0) nur mit einer Geldstrafe von 20.000 Euro. Simeone hatte sich zwei Tage nach der Partie für sein unsportliches Verhalten entschuldigt.

https://twitter.com/S_Kbreizh/status/1098353121477181440

Der Argentinier hatte das 1:0 seiner Mannschaft mit einem Griff in den Schritt gefeiert. Wegen Verfehlungen der Fans, die unter anderem Gegenstände in Richtung Spielfeld geworfen hatten, muss Atletico außerdem 38.000 Euro zahlen. Juventus wurde mit 30.000 Euro dafür bestraft, den Anpfiff der Partie verzögert zu haben. Trainer Massimiliano Allegri erhielt deshalb eine Verwarnung. Das Achtelfinal-Rückspiel findet am 12. März in Turin statt.

Simeone erklärt Torjubel

Video enthält Produktplatzierungen

(APA)

VIDEO-Highlights: PSG – Manchester United 1:3

Video enthält Produktplatzierungen