PARIS, FRANCE - OCTOBER 04: Rafael Nadal of Spain plays a backhand during his Men's Singles fourth round match against Sebastian Korda of The United States of America on day eight of the 2020 French Open at Roland Garros on October 04, 2020 in Paris, France. (Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Nadal spaziert in Paris mühelos ins Viertelfinale, Zverev out

via Sky Sport Austria

Topfavorit Rafael Nadal hat bei den French Open in Paris im Schnelldurchgang das Viertelfinale erreicht. Der zwölffache Sieger aus Spanien deklassierte am Sonntag den amerikanischen Qualifikanten Sebastian Korda in nur 1:55 Stunden mit 6:1, 6:1, 6:2. Korda zeigte gegen sein großes Tennis-Idol zu viel Respekt und war in der einseitigen Partie völlig chancenlos.

Bei den Herren bleibt Rafael Nadal im Viertelfinale ein Duell mit US-Open-Finalist Alexander Zverev erspart. Der als Nummer sechs gesetzte Deutsche musste sich dem aufstrebenden Italiener Jannik Sinner mit 3:6,3:6,6:4,3:6 geschlagen geben. Auch wenn der 19-Jährige nicht der Favorit war, so ist diese Überraschung nicht ganz so groß. Sinner gilt schon seit längerer Zeit als kommender Mann.

Zverev ist zudem gesundheitlich angeschlagen. Damit ist die eigentliche Sensation, dass der letzte Deutsche im Einzelbewerb nicht Zverev, sondern der Qualifikant Daniel Altmaier ist.

skyx-traumpass

(APA/dpa)

Artikelbild: Getty