PARIS, FRANCE - OCTOBER 11: Rafael Nadal of Spain bites the winners trophy following victory in his Men's Singles Final against Novak Djokovic of Serbia on day fifteen of the 2020 French Open at Roland Garros on October 11, 2020 in Paris, France. (Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Nadal zieht in Major-Siegerliste mit Federer gleich

via Sky Sport Austria

Im Dreikampf in der Rekordliste für Grand-Slam-Einzeltitel der Herren hat Rafael Nadal am Sonntag mit seinem 13. French-Open-Sieg auf nunmehr 20 Major-Titel erholt und mit Roger Federer (SUI) gleichgezogen. Finalist Novak Djokovic hält weiter bei 17 Grand-Slam-Erfolgen. Die “big three” haben damit das Intermezzo durch Dominic Thiem, der die US Open gewonnen hat, beendet.

Seit Federer 2003 erstmals in Wimbledon triumphiert hat, waren der mittlerweile 39-jährige Schweizer, Rafael Nadal (34) und Novak Djokovic (33) bei den vier Grand-Slam-Turnieren Australian und French Open, in Wimbledon und bei den US Open nahezu unbezwingbar. Seit Wimbledon 2003 haben in bis dato 69 Major-Events entweder Federer (20), Nadal (20) oder Djokovic (17) nicht weniger als insgesamt 57 Mal die Titel geholt.

Nadal gewinnt zum 13. Mal die French Open

Zuletzt hatte der Österreicher Dominic Thiem bei den US Open als erster Spieler seit Stan Wawrinka (US Open 2016) diese Serie der “big three” wieder einmal unterbrochen. In New York waren aber Federer (verletzt), Nadal (ließ US-Trip wegen Pandemie aus) nicht dabei, Djokovic brachte sich wegen eines Regelverstoßes und Disqualifikation um alle Chancen.

sa-17-10-skybsl-gmunden-kapfenberg

(APA)

Artikelbild: Getty