PHILADELPHIA, PENNSYLVANIA - OCTOBER 09: Michael Raffl #12 of the Philadelphia Flyers  skates against the New Jersey Devils at the Wells Fargo Center on October 09, 2019 in Philadelphia, Pennsylvania. The Flyers defeated the Devils 4-0. (Photo by Bruce Bennett/Getty Images)

Nächste NHL-Niederlage für Raffl: Oilers verlängern Flyers-Misere

via Sky Sport Austria

Österreichs Eishockey-Stürmer Michael Raffl und die Philadelphia Flyers haben am Mittwoch in der National Hockey League (NHL) die dritte Niederlage hintereinander kassiert.

Die Flyers mussten sich bei den Edmonton Oilers mit 3:6 geschlagen geben, weil Stürmerstar Connor McDavid und Torhüter Mikko Koskinen groß aufspielten.

McDavid war mit seinem Sturmpartner Leon Draisaitl einmal mehr nicht zu halten. Der 22-jährige Kanadier verbuchte fünf Scorerpunkte (ein Tor, vier Assists), der 23-jährige Deutsche kam auf zwei Tore und einen Assist. McDavid führt damit die Scorerliste mit 17 Punkten vor Draisaitl (15/jeweils sieben Spiele) an.

Graz99ers verlieren bei CHL-Abschied gegen Mountfield

Koskinen parierte 49 der 52 Torschüsse und musste sich im Schlussdrittel (25:4 Torschüsse zugunsten der Flyers) erst im Finish zweimal geschlagen geben. „Er war der einzige Grund, warum wir gewonnen haben“, meinte Oilers-Trainer Dave Tippet, dessen Mannschaft die Tabelle der Western Conference mit sechs Siegen aus sieben Spielen anführt.

NHL-Ergebnisse vom Mittwoch: Edmonton Oilers – Philadelphia Flyers (mit Raffl) 6:3, Pittsburgh Penguins – Colorado Avalanche 3:2 n.V., Washington Capitals – Toronto Maple Leafs 4:3, Columbus Blue Jackets – Dallas Stars 3:2, Anaheim Ducks – Buffalo Sabres 5:2, San Jose Sharks – Carolina Hurricanes 5:2.

fr-18-10-ebel

(APA).

Beitragsbild: gettyImages.