Nächster Rückschlag für RB Leipzig: 0:1 gegen Frankfurt

via Sky Bundesliga HD

LEIPZIG, 15. Februar (SID) – Fußball-Zweitligist RB Leipzig hat auch nach der Trennung von Trainer Alexander Zorniger den nächsten Rückschlag im Aufstiegsrennen hinnehmen müssen. Nach einem folgenschweren Aussetzer von Torhüter Fabio Coltorti verloren die Sachsen vier Tage nach dem Aus für Zorniger gegen den FSV Frankfurt 0:1 (0:0) und kassierten im zweiten Spiel des Jahres die zweite Niederlage. Die Leipziger bleiben unter Interimstrainer Achim Beierlorzer im Tabellenmittelfeld. Das Tor erzielte Odise Roshi (58.).

Vor 18.237 Zuschauern in Leipzig passierte lange Zeit nicht viel Nennenswertes. Erst nach knapp einer halben Stunde gab es Aufregung, als Schiedsrichter Norbert Grudzinski (Hamburg) einem vermeintlichen Tor von Ante Rebic die Anerkennung verweigerte. Der ehemalige Nationalspieler Marvin Compper hatte seinen Gegenspieler Manuel Konrad zuvor gefoult (28.).

Nach dem Wiederanpfiff erhöhten die Gastgeber immer weiter den Druck, Frankfurter wurde immer weiter in die eigene Hälfte zurückgedrängt. Doch ein Aussetzer von RB-Keeper Coltorti sorgte für die überraschende 1:0-Führung der Gäste: Unbedrängt spielte er Odise Roshi den Ball in den Fuß, der Coltorti umkurvte und ins leere Tor einschob (58.).

Beste Spieler bei Leipzig waren Emil Forsberg und Tim Sebastian, bei Frankfurt überzeugten Torhüter Patric Klandt und Roshi.

Leipzig: Coltorti – Teigl, Sebastian, Compper, Jung – Kimmich (82. Hierländer), Khedira (69. Reyna), Kalmar – Poulsen, Rebic (59. Damari), Forsberg. – Trainer: Beierlorzer

Frankfurt: Klandt – Huber, Balitsch, Oumari, Bittroff – Kauko, Konrad – Roshi (67. Golley), Kruska, Engels (90.+4 Ballas) – Aoudia (86. Kapllani). – Trainer: Möhlmann

Schiedsrichter: Norbert Grudzinski (Hamburg)

Tore: 0:1 Roshi (58.)

Zuschauer: 18.237

Beste Spieler: Sebastian, Forsberg – Klandt, Roshi

Gelbe Karten: Compper (6), Teigl (3) – Konrad (6), Kauko (2), Engels (3)

Erweiterte Statistik (Quelle: deltatre):

Torschüsse: 12:6

Ecken: 12:2

Ballbesitz: 63:37 %

SID kd tl