Nächster Top-Klub steigt in Isco-Poker ein

via Sky Sport Austria

Das Tauziehen um Isco (26) von Real Madrid geht weiter: Mit dem FC Chelsea steigt der nächste Top-Klub in den Poker um den offensiven Mittelfeldspieler ein. Die Blues haben den Königlichen ein Angebot von 77 Millionen Euro für Isco offeriert, das behauptet das britische Blatt The Sun. Maurizio Sarris Wunschkandidat soll zusammen mit Eden Hazard in der Offensive die Strippen ziehen.

Hattrick! Bale schießt Real Madrid ins Club-WM-Finale

Unter Trainer Santiago Solari spielt Isco bei Real derzeit nur zur die zweite Geige. Neben Chelsea haben angeblich auch der FC Arsenal und Manchester City ernsthaftes Interesse an Isco. ManCity soll Real eine Ablösesumme in Höhe von 86 Millionen Euro bieten. Auch der FC Bayern wird mit dem Spanier in Verbuindung gebracht.

Einziger Haken: Isco ist bei Real noch bis 2022 unter Vertrag und hat angeblich eine Ausstiegsklausel in Höhe von 700 Millionen Euro.

Beitragsbild: Getty Images