NBA: Kevin Durant unter den vier Infizierten bei den Brooklyn Nets

via Sky Sport Austria
NEW YORK, NEW YORK - SEPTEMBER 27: Kevin Durant #7 of the Brooklyn Nets speaks to media during Brooklyn Nets Media Day at HSS Training Center on September 27, 2019 in the Brooklyn Borough of New York City. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this photograph, User is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. (Photo by Mike Lawrie/Getty Images)

Vier Profis der Brooklyn Nets aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA sind positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Dies teilte der Klub am Dienstagabend mit. Die Namen der betroffenen Spieler wurden anfangs nicht genannt, einer von ihnen weist laut der Angaben Symptome auf. Alle Spieler und Mitarbeiter der Nets befinden sich nun in Isolation und stehen in engem Austausch mit der medizinischen Abteilung.

Kurze Zeit später wurde publik, dass einer von den Infizierten Kevin Durant ist. Der 31-Jährige bestätigte dies am Dienstag in einem Gespräch mit der US-Sport-Website “The Athletic”. Der zweifache NBA Finals MVP (2017 und 2018 seinen Titelgewinnen mit den Golden State Warriors) gab aber an, dass er keinerlei Symptome zeige und sich gut fühle.

Durant: “Wir werden das durchstehen”

“Jeder muss achtsam sein, auf sich aufpassen und zurückziehen. Wir werden das durchstehen”, lautete Durants Appell.

Zuvor hatten sich drei bisher bekannte NBA-Spieler mit dem Virus infiziert. Neben Rudy Gobert und Donovan Mitchell (beide Utah Jazz) ist auch Christian Wood (Detroit Pistons) betroffen. Seit Bekanntwerden von Goberts positivem Testergebnis in der vergangenen Woche ruht in der NBA der Ball. Wann die Liga den Spielbetrieb wieder aufnehmen kann, ist nicht absehbar.

(SID/APA)

Beitragsbild: GETTY Images