TORONTO, CANADA - NOVEMBER 4: Goran Dragic #7 of the Miami Heat and Jakob Poeltl #42 of the Toronto Raptors go for the rebound on November 4, 2016 at the Air Canada Centre in Toronto, Ontario, Canada.  NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this Photograph, user is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement.  Mandatory Copyright Notice: Copyright 2016 NBAE (Photo by Ron Turenne/NBAE via Getty Images)

NBA: Toronto gewinnt letztes Heimspiel im Grunddurchgang

via Sky Sport Austria

Toronto/Oklahoma City (Oklahoma) (APA) – Die Toronto Raptors haben das letzte Heimspiel im Grunddurchgang der NBA knapp für sich entschieden. Der Wiener Jakob Pöltl kam beim 96:94 gegen Miami Heat 3:29 Minuten zum Einsatz. DeMar DeRozan war mit 38 Punkten der erfolgreichste Scorer der Kanadier. Pöltl blieb ohne Wurfversuch. Den 49. Saisonsieg der Raptors bezeichnete er auf Facebook als “cool”.

DeRozan, der schon nach dem ersten Viertel 16 Punkte zu Buche stehen hatte, sorgte auch für die Entscheidung. 25 Sekunden vor Schluss traf er zum 94:88 für die Kanadier.

“Wir bereiten uns auf das vor, was kommt”, begründete Coach Dwane Casey seine im Hinblick auf die Play-offs bereits kürzere Rotation. Acht Spieler bekamen gegen Miami den Großteil der Minuten auf dem Parkett. Was Pöltl angeht, sagte Casey: “Jakob muss bereit sein, falls wir Foulprobleme haben.” Für den 21-jährigen Wiener wies die Statistik einen Offensiv-Rebound aus.

Am Sonntagabend (MESZ) gastieren die Raptors in ihrem vorletzten Spiel im Grunddurchgang im altehrwürdigen Madison Square Garden bei den New York Knicks. Zum Abschluss warten in der Nacht auf Donnerstag die Cleveland Cavaliers. Torontos Gegner in der ersten Play-off-Runde, die am Osterwochenende beginnt, wären nach dem aktuellen Stand der Dinge die Milwaukee Bucks.

Russell Westbrook muss sich den Rekord an Triple-Doubles in einer Saison nach wie vor mit Oscar Robertson teilen. Mit 23 Punkten, zwölf Rebounds und acht Assists verpasste es der Guard beim 99:120 von Oklahoma City Thunder bei den Phoenix Suns neuerlich knapp, zum 42. Mal im laufenden Spieljahr dreifach zweistellig anzuschreiben. Drei Begegnungen bleiben dem 28-Jährigen noch für das Erreichen der alleinigen Bestleistung.

Ergebnisse der National Basketball Association (NBA) vom Freitag: Toronto Raptors (mit Jakob Pöltl) – Miami Heat 96:94, Cleveland Cavaliers – Atlanta Hawks 100:114, Memphis Grizzlies – New York Knicks 101:88, Houston Rockets – Detroit Pistons 109:114, Dallas Mavericks – San Antonio Spurs 89:102, Denver Nuggets – New Orleans Pelicans 122:106, Utah Jazz – Minnesota Timberwolves 120:113, Phoenix Suns – Oklahoma City Thunder 120:99, Los Angeles Lakers – Sacramento Kings 98:94.

Beitragsbild: Getty Images