Madl beendet Profikarriere – Neue Aufgabe bei der Austria

via Sky Sport Austria

Michael Madl hat seine aktive Karriere als Profifußballer beendet. Der 33-jährige kann aufgrund anhaltender Knieprobleme seine Karriere nicht fortsetzen.  

Bei den Wienern hat Madl auch gleich eine neue Aufgabe gefunden. Im März absolvierte er die B-Lizenz und ist nun Co-Trainer des U-18 Teams der Austria Akademie.

Madl stand in der Bundesliga für die Wiener Austria, Sturm Graz, Wiener Neustadt und Wacker Innsbruck auf dem Rasen. Mit der Austria gewann er 2009 den österreichischen Cup. Außerdem war Madl zwei Jahre beim FC Fulham engagiert. In seiner Karriere durfte Madl auch für das österreichische Nationalteam spielen. Im Herbst 2016 absolvierte er 90 Minuten im Freundschaftsspiel gegen die Slowakei.

Madl ist Absolvent der Akademie der Wiener Austria und feierte sein Bundesligadebut im April 2007 beim 1:0 Sieg der Austria in Altach. Der damals 19-jährige ersetzte den Torschützen Andreas Lasnik in den Schlussminuten. In seiner Karriere spielte Madl 110 Mal für die Wiener Austria. Über Wacker Innsbruck und Wiener Neustadt kam 2012 für den Defensivmann der Wechsel nach Graz zu Stande. Für Sturm Graz stand Madl 128 Mal auf dem Spielfeld. Aus der Steiermark gelang Madl dann der Sprung auf die Insel zum Tradionsverein FC Fulham. Für die Cottagers spielte Madl von 2016 bis 2018, erst auf Leihbasis und danach wurde er fix verpflichtet. Nach seiner Zeit auf der Insel ging es für ihn wieder zurück zu seinen Wurzeln. 2018 folgte der Wechsel zur Wiener Austria.

skyx-traumpass