“Nicht absichtlich” getrunken: 18 Monate Fahrverbot für Toure

via Sky Sport Austria

Yaya Toure von Manchester City hat sich am Dienstag auf seiner Facebook-Seite für seine Trunkenheitsfahrt vom 28. November im Osten Londons entschuldigt. Gleichzeitig betonte der Mittelfeldspieler, dass er den an diesem Datum polizeilich festgestellten Alkohol in seinem Blut “nicht absichtlich konsumiert” habe.

 

 

(Sky Sport) – Der 33-Jährige war am Montag für sein Vergehen vom Barkingside Magistrates’ Court (London) zu einem 18-monatigen Fahrverbot sowie zu einer Geldstrafe in Höhe von 54.000 Pfund verurteilt worden. Toure akzeptierte die Strafe.

Dennoch erklärte er seinen Fans: “Ich habe Alkohol immer abgelehnt. Jeder, der mich kennt oder sich für Fußball interessiert, weiß, dass ich den Champagner für die Auszeichnungen als “Man of the match” wegen meiner Religion immer abgelehnt habe. Mir war es wichtig, dem Gericht zu sagen, dass ich nicht absichtlich Alkohol konsumiert habe. Der Richter hat diese Erklärung in seinem Urteil akzeptiert.”

Wie der Alkohol in Toures Körper kam, bleibt ein Rätsel

Weiter schreibt der überzeugte Moslem: “Alkohol am Steuer ist ein ernsthaftes Verbrechen und auch wenn ich nicht mit Absicht Alkohol konsumiert habe, akzeptiere ich die Strafe und möchte mich für die Situation entschuldigen.”

Dazu, wie der Alkohol in seinen Körper kam, machte Yaya Toure in seinem Statement keine Angaben.