INNSBRUCK,AUSTRIA,18.DEC.21 - LUGE - FIL World Cup Igls, artificial track, singles, men. Image shows Nico Gleirscher (AUT).  Photo: GEPA pictures/ Marcel Engelbrecht

Nico Gleirscher Fünfter in Sigulda – Sieg an Aparjods

via Sky Sport Austria

Keinen Podestplatz hat es am Samstag für Österreichs Rodel-Männer beim Weltcup im lettischen Sigulda gegeben.

Nico Gleirscher wurde als bester ÖRV-Pilot Fünfter, der 24-jährige Tiroler hatte nach zwei Läufen 0,463 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Lokalmatador Kristers Aparjods. Zweiter wurde Felix Loch aus Deutschland vor dem Italiener Dominik Fischnaller. Zweitbester Österreicher wurde Wolfgang Kindl auf Rang neun (+0,687 Sek.).

skyx-traumpass

David Gleirscher kam auf Rang 16 (+1,143), Reinhard Egger auf 18 (+1,238) und Jonas Müller belegte Platz 26 (+1,561). In der Weltcupwertung bleibt Kindl nach neun von 13 Wettbewerben mit 590 Punkten Zweiter hinter dem Deutschen Johannes Ludwig (705), der in Sigulda nur 13. wurde.

Der Doppelsitzer-Bewerb der Männer wurde für die österreichischen Schlitten mehr oder weniger zu einem Totalausfall. Ohne Thomas Steu/Lorenz Koller – Steu macht seine Fußverletzung zu schaffen – wurden Yannick Müller/Armin Frauscher nach einem glimpflichen Sturz im ersten Durchgang nur 23. und damit Letzte. Juri Gatt/Riccardo Schöpf wiederum fielen in Lauf zwei aus und kamen nicht in die Wertung. Es siegten die Deutschen Toni Eggert/Sascha Benecken vor Andris Sics/Juris Sics aus Lettland.

(APA)/Bild: GEPA