Video enthält Produktplatzierungen

Niederlage trotz Überzahl und Führung – Pastoor: „Unglaublicher Frust“

via Sky Sport Austria

Der SCR Altach kommt nicht aus der Krise. Die Mannschaft von Trainer Alex Pastoor verlor trotz Führung und Überzahl mit 1:2 beim TSV Hartberg.

Alex Pastoor (Trainer CASHPOINT SCR Altach):

…über das Spiel: „Wie wir Tore zulassen, das nennt man auf holländisch, den roten Teppich ausrollen. Wir müssen so ein Spiel natürlich heimspielen, mit so vielen Chancen in der ersten Halbzeit und dann auch noch mit 11 gegen 10. (…) Wir tun uns selbst weh und das ist nicht das erste Mal. Man kann nicht sagen, man ist böse oder enttäuscht, es geht viel tiefer. Es ist einfach ein unglaublicher Frust. Wir spielen ziemlich gut. (…) Hartberg hatte eigentlich keine Chance, aber wir haben zwei Tore zugelassen.“

…auf die Frage, wie es ihm gelinge, seinen Ärger zurückzuhalten: „Die ganze Energie, die ich noch habe, die muss ich dafür einsetzen.“

…vor dem Spiel über mögliche Wintertransfers: „Es gibt eine gewisse Qualität in der Mannschaft, aber diese Mannschaft braucht auch Typen, die führen, die vorgehen, vorgeben und die Vorbild sind. Deswegen, glaube ich, handelt es sich um Positionen, aber auch um Typen.“

…vor dem Spiel über die Gründe, warum Mergim Berisha nicht in der Startelf steht: „Weil er in allen Spielen, die er gespielt hat, unserer Meinung nach zu wenig geleistet hat.“

…auf die Frage, ob er unzufrieden sei mit Berisha: „So kann man das sehen. Sportlich bin ich das. Er hat mehr Potenzial als er zeigt.“

…vor dem Spiel über Sidney Sam: „Man konnte von Anfang an sehen, dass er noch etwas nachzuholen hat. Jetzt hat er ziemlich viel nachgeholt. Sein Auftritt ist vertrauenswürdig. Er zieht andere mit und das ist etwas, was diese Mannschaft braucht.“

Hartberg dreht Partie in Unterzahl gegen Altach

27-11-champions-league-genk-salzburg