Moldova v Denmark - 2022 FIFA World Cup, WM, Weltmeisterschaft, Fussball Qualifier Kasper Hjulmand during Moldova against Denmark, World Cup Qualification at Zimbru Stadium, ChiinÄu, Moldova on October 10, 2021. ChiinÄu Moldova pedersen-moldovaa211010_npBy1 PUBLICATIONxNOTxINxFRA Copyright: xUlrikxPedersenx

Noch ein Sieg bis zum Ziel: Dänemark will gegen ÖFB-Team das WM-Ticket lösen

via Sky Sport Austria

Dänemark will über die Ziellinie. Mit einem Heimsieg am Dienstag (20.45 Uhr) gegen Österreich hätten die Dänen ihr Ticket für die WM 2022 in Katar bereits zwei Runden vor Ende der Qualifikation fixiert. Die Erwartungen beim Favoriten sind hoch. Man hoffe auf eine “magische Nacht”, wie es Kasper Hjulmand formulierte. Dänemarks Teamchef betonte aber auch seinen Respekt vor dem ÖFB-Team, das in Kopenhagen bei weitem nicht in Bestbesetzung antreten kann.

“Wir sind so nah dran. Jetzt müssen wir den letzten Schritt gehen”, sagte Hjulmand. Sein Team hat alle sieben bisherigen Quali-Partien zu Null gewonnen und dabei unglaublich wenig zugelassen. Die gefährlichen Schüsse, die Torhüter Kasper Schmeichel parieren musste, sind an einer Hand abzuzählen. Hjulmand: “Wir wollen weiterhin das Gefühl haben, dass man uns ganz schwer Tore schießt.”

VOTING: Wähle die ÖFB-Startelf gegen Dänemark

Selbst über eine historische Quali-Kampagne mit zehn Siegen ohne Gegentor wird in Dänemark bereits spekuliert. Der Qualitäten der Österreicher ist man sich aber bewusst. “Österreich hat ein großartiges Team. Wir betrachten das nicht einmal ansatzweise als einfaches Spiel”, versicherte Hjulmand. “Es wird eng, wir müssen auf unserem Maximum sein.” Trotz der Chance, eine WM-Party zu feiern, müsse man die Partie wie jede andere angehen.

Hjulmand führte Marcel Sabitzer und David Alaba ins Treffen. “Sie spielen jeden einzelnen Tag auf einem sehr, sehr hohen Level.” Das restliche ÖFB-Team würde sich von sehr guten deutschen Bundesliga-Clubs rekrutieren. “Wir haben auch viele Spieler in sehr guten Clubs in ganz Europa, aber nicht im selben Land”, verglich der 49-Jährige die beiden Kader. “Das ist vielleicht der Unterschied, bei uns ist es ein bisschen mehr verteilt.”

Österreich hätte seit der EM 2016 – und auch schon davor – ein gutes Team aufgebaut. Die vielen Ausfälle in der ÖFB-Auswahl wollte Hjulmand nicht überbewerten. “Sie haben immer noch auf allen elf Positionen Spieler mit einem hohen Level. Sie werden sich gut zeigen. Sie müssen gewinnen, um im Bewerb (im Rennen um Gruppenplatz zwei/Anm.) zu bleiben. Das wird ein interessantes Spiel.”

Dänemark-Kapitän Kjaer: Stiller Held und Anführer einer goldenen Generation

Er lasse sich nicht davon blenden, dass sein Team elf Punkte mehr auf dem Konto habe als die Österreicher. “Ich denke, in einigen Spielen waren sie auch ein bisschen unglücklich.” Im März fegten die Dänen in Wien allerdings mit 4:0 über das ÖFB-Team hinweg – eine erste Demonstration der Stärke, der mit dem Einzug ins EM-Semifinale im Sommer ein weiterer Höhepunkt folgte. In WM-Quali-Gruppe F spielt der Europameister von 1992 ohnehin in einer eigenen Liga.

Gründe für das aktuelle dänische Hoch gebe es laut Hjulmand viele. Der Coach, der sein Amt im Sommer 2020 angetreten hatte, lobte unter anderem die Aufbauarbeit seiner Vorgänger Morten Olsen (2000-2015) und Age Hareide (2015-2020). “Es ist eine lange Reise gemeinsam. Es sind viele Jahre harte Arbeit. Wir haben einen sehr starken Teamgeist. Dazu kommt die Qualität der Spieler, wie sie sich verhalten, und wie sie spielen.”

skyx-traumpass

Viele junge dänische Kicker seien in den vergangenen Jahren ins europäische Ausland gewechselt, hätten dort eine gute Ausbildung erhalten. “Sie sind gewachsen in ihren Clubs.” Alle Akteure in Dänemarks Startformation spielen in den vier europäischen Topligen England, Spanien, Italien und Deutschland. Hjulmand: “Die gute Nachricht ist, dass wir es noch besser machen können. Wir sind in einer sehr guten Position, weiterzuarbeiten”

Vorerst zähle aber nur das Duell mit Österreich. Schmeichel sprach von einem “Finale”. Die Tickets für die beiden vergangenen Endrunden (WM 2018, EM 2020 bzw. 2021) hatten die Dänen jeweils in Auswärtsspielen in Irland perfekt gemacht. Nun wollen sie im eigenen Stadion feiern. “Es ist schwer, sich für eine WM zu qualifizieren”, sagte Hjulmand. “Wir sind an der Ziellinie, jetzt müssen wir darüber gehen.”

Bachmann glaubt an ÖFB-Überraschung in Dänemark

(APA)/Bild: Imago