BRISTOL, ENGLAND - MARCH 05: Will Grigg of Sunderland looks on during the Checkatrade Trophy Semi Final match between Bristol Rovers and Sunderland at Memorial Stadium on March 5, 2019 in Bristol, England. (Photo by Alex Davidson/Getty Images)

Nordirlands Kult-Kicker: Was macht eigentlich Will Grigg?

via Sky Sport Austria

Will Grigg wurde bei der EM 2016 weltweit berühmt, als die nordirischen Fans den Song “Will Grigg’s on fire” ins Leben gerufen hatten. Seitdem ist es ruhig um den Kult-Stürmer geworden. Sky Sport wirft einen Blick auf seine Karriere.

Wenn Deutschland heute Abend auf Nordirland trifft, wird auf Seiten der Gastgeber ein Spieler nicht dabei sein: Will Grigg, Kult-Stürmer und Fan-Liebling. Der 28-Jährige wurde nicht in den Kader berufen und muss damit das Qualifikationsspiel als Zuschauer verfolgen.

Peter Stöger tritt beim 1. FC Köln aus

“Will Grigg’s on fire” wird 2016 zum EM-Hit

Bekannt wurde der Mittelstürmer nicht etwa durch seine sportlichen Leistungen, sondern durch einen Fansong, der unter den Fußballfans weltweit zum Hit wurde. “Will Grigg’s on fire” hallte während der EM 2016 in Frankreich durch die Stadien, obwohl er keine einzige Minute gespielt hatte.

Grigg avancierte damals zum heimlichen Helden der Europameisterschaft. Diese Euphorie hielt jedoch nicht lange an. In der darauffolgenden Saison gelang ihm in 33 Ligaspielen für den englischen Zweitligisten Wigan Athletic gerade einmal fünf Tore und drei Assists. Es folgte der bittere Abstieg in die drittklassige League One.

Dort wusste der Kult-Stürmer aber zu überzeugen. Mit 19 Toren und vier Assists in 43 Ligaspielen schoss er Wigan wieder zurück in die zweite Liga. Im Januar 2019 sorgte Grigg dann wiederum für Aufsehen, als er für rund 4,6 Millionen Euro zum drittklassigen AFC Sunderland wechselte. Damit wurde der 28-Jährige zum teuersten Spieler der dritten englischen Liga.

Grigg wartet seit knapp einem Jahr auf Berufung ins Nationalteam

In der Nationalmannschaft spielt Grigg quasi keine Rolle mehr. Sein letzter Einsatz für Nordirland ist fast ein Jahr her. Im Oktober 2018 durfte der Angreifer letztmals gegen Österreich in der Nations League ran. Sein letztes Tor für Nordirland erzielte er fast genau vor einem Jahr gegen Bosnien-Herzegowina. Insgesamt kommt der 1,80 Meter große Mittelstürmer auf 13 Einsätze in der A-Nationalmannschaft.

Ob weitere Einsätze noch dazukommen werden, ist derzeit äußerst fraglich. Seinen Kult-Status wird er aber mit Sicherheit nicht verlieren.

13-09-ebel-99ers-capitals
Beitragsbild: Getty Images
Quelle: sport.sky.de