KUUSAMO,FINLAND,26.NOV.17 - NORDIC SKIING, NORDIC COMBINED, CROSS COUNTRY SKIING - FIS World Cup, Ruka Nordic Opening, 10km Gundersen. Image shows Philipp Orter (AUT). Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl

Nordische Kombination: ÖSV-Team in Lillehammer nur Sechster

via Sky Sport Austria
Lillehammer (APA) – Österreichs Nordische Kombinierer haben am Samstag im Weltcup-Teambewerb von Lillehammer nur Rang sechs belegt. Nach dem Springen waren Wilhelm Denifl, Lukas Klapfer, Philipp Orter und Mario Seidl Fünfte gewesen. Letztlich wies das ÖSV-Quartett 1:47,1 Minuten Rückstand auf Sieger Norwegen auf. Die Norsker beendeten die Siegesserie Deutschlands in Teambewerben mit 1,7 Sekunden Vorsprung.

21,4 Sekunden hinter Jan Schmid, Espen Andersen, Jarl Magnus Riiber und dem im Zielsprint erfolgreichen Jörgen Graabak landete die französische Equipe auf Rang drei. Die Österreicher waren mit 1:28 Minuten Rückstand in die Loipe gegangen, hatten zwischenzeitlich Hoffnung auf eine Rangverbesserung, doch im Endeffekt lagen sie 1:18,6 hinter den fünftplatzierten Japanern.

Ergebnisse Weltcup Lillehammer – Teambewerb (je ein Sprung und 4 x 5 km): 1. Norwegen (Jan Schmid, Espen Andersen, Jarl Magnus Riiber, Jörgen Graabak) 50:46,0 Minuten (1. im Springen) – 2. Deutschland (Eric Frenzel, Johannes Rydzek, Vinzenz Geiger, Fabian Riessle) 1,7 Sekunden zurück – 3. Frankreich (Francois Braud, Maxime Laheurte, Antoine Gerard, Jason Lamy Chappuis) +21,4. Weiter: 6. Österreich (Lukas Klapfer, Wilhelm Denifl, Mario Seidl, Philipp Orter) 1:47,1 Minuten

Artikelbild: GEPA