Norweger Holund bei erstem Seefeld-Einsatz 50-km-Sieger

via Sky Sport Austria

Der Norweger Hans Christer Holund hat sich am Sonntag bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld im 22. und letzten Bewerb durchgesetzt. Der 30-Jährige, der noch kein Weltcup-Rennen gewonnen hat, krönte sich bei seinem ersten Einsatz bei den 52. Titelkämpfen zum Sieger im 50-km-Langlauf mit Massenstart.

Holund, der sich etwa bei Halbdistanz abgesetzt hatte, gewann das Skatingrennen mit 27,8 Sekunden Vorsprung auf den Russen Alexander Bolschunow. Dritter wurde 57,8 Sekunden zurück sein Landsmann Sjur Röthe. Der Salzburger Bernhard Tritscher landete mit 2:55,4 Minuten Rückstand an der 30. Stelle.

Highlights: SKN St. Pölten – SK Rapid Wien

Video enthält Produktplatzierungen

Beitragsbild: GEPA

(APA)